SV Amerang siegt und bleibt an der Tabellenspitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Arbeitssieg für den SV Amerang, jedoch hochverdient. Die Gäste aus Frasdorf kamen über die gesamte Spielzeit nicht einmal gefährlich in den SVA-Strafraum. Sie verteidigten jedoch tapfer und machten der Seidel-Elf, die zudem nicht den besten Tag erwischte, das Leben ein ums andere Mal sehr schwer.

Die erste gute Chance vergab Martin Rechl. Nach einer Freistoßflanke von Thomas Kasparetti setzte er völlig freistehende die Kugel aus sechs Metern über das Gehäuse. Nur wenige Minute später schickte Kasparetti seinen Teamkollegen Fabian Rußwurm steil, dieser scheiterte aber an Gästekeeper Christoph Malterer. Malterer war auch in der nächsten Aktion Sieger gegen Rußwurm. Der nach schöner Vorarbeit von Martin Rechl erneut alleine vor dem SCF-Tor auftauchte. Aber auch diese Chance konnte von ihm nicht verwertet werden. Vor der Halbzeit hätten die Hausherren auch noch gerne einen Strafstoß gesehen. Nach einer Ecke wurde Dominik Haas deutlich von hinten umgestoßen, aber der Elfmeterpfiff blieb aus.  

Das ständige Anrennen der Heimelf wurde nach Wiederanpfiff belohn. Was zu einer spürbaren Erleichterung führte. Nach einer Flanke von Stephan Hastenteufelstand Martin Rechl goldrichtig und versenkte das Leder per Kopf zum 1:0 (47.). In der 61. machte Rechl seinen Kopfball-Doppelpack perfekt. Nach einer mustergültigen Hereingabe von Youngster Hannes Lindner war Rechl am Fünfer ungedeckt und nickte ein. Nach dem 2:0 schalteten die Hausherren ein paar Gänge runter und kamen zu einem völlig ungefährdeten Dreier.

Der SV Amerang bleibt weiter an der Tabellenspitze und tritt nächste Woche die schwere Reise nach Buchbach an. (rei/hub)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare