Doppelpacker Kaya schießt Ostermünchen an die Spitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schlechter hätten die Voraussetzungen beim Spiel des SV Ostermünchen gegen die Gäste aus Amerang nicht sein können: Serdar Cukadar verletzte sich beim Aufwärmen, für ihn musste der angeschlagene Manuel Bonke ran. Keine zehn Minuten waren gespielt, da musste auch Mittelfeld-Motor Nico Blaimberger das Feld verletzt verlassen, Silvio Havic kam für ihn ins Spiel. Und als dann auch noch Hubert Aumiller nach einer knappen halben Stunde passen musste, war das SVO-Drama perfekt.

"Geilster Sieg seit langem"

Doch die Schmelcher-Truppe bewies bei heißen Temperaturen Moral. Überragend dirigiert von Routinier Markus Ratschmeier, der für Aumiller ins Spiel kam, kämpfte sich der SVO immer besser in die Partie. Vor der Pause scheiterte Onur Kaya noch mit einem sehenswerten Volleyschuss an Amerang-Schlussmann Süßmaier. Doch nach der Pause sollte der SVO-Goalgetter seinen Torriecher noch unter Beweis stellen...

Der SVO kam besser aus der Kabine, setzte die Gäste unter Druck und zwang sie zu Abspielfehlern. Allerdings dauerte es bis zur 86. Minute, bis die Hausherren erlöst wurden: Havic verlängerte einen Abschlag stark mit dem Kopf auf Kaya weiter, der nahm Fahrt auf und chipte den Ball mit viel Gefühl über Süßmaier hinweg in die Maschen.

Havic und Schinzel glänzen als Vorbereiter 

Die Entscheidung besorgte dann ebenfalls Kaya, der nach einem starken Schnittstellen-Pass von Florian Schinzel alleine vor Süßmaier stand und seine Kaltschnäuzigkeit vorm Tor demonstrierte und zum 2:0-Endstand einschob. "Das war der geilste Sieg seit langem. Wir sind sehr stolz auf das Team", waren sich die beiden Kapitäne Hannes Schenk und Andi Niedermeier nach Spielende einig.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare