Endorf rückt ins Mittelfeld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Durch den knappen Sieg gegen den Abstiegskandidaten aus Frasdorf rückt der TSV Bad Endorf ins gesicherte Mittelfeld der Kreisliga 1 vor. Das Spiel brauchte dabei etwas, um auf Touren zu kommen. Nach einer Viertelstunde gab es die erste Chance auf Seiten der Endorfer. Ein Freistoß segelte nur knapp über das Tor des SC. Nach 25 Minuten fiel dann das erste Tor, allerdings auf Seiten der Heimelf. Einen Freistoß von Stiebler konnte Eder noch zur Ecke klären. Diese brachte Sepp Öttl scharf vors Tor, wo Franz Stadler nur noch einnicken musste. Nur vier Minuten später fiel dann jedoch der verdiente Ausgleich für die Kunz-Elf. Michael Rusp traf aus spitzem Winkel ins Frasdorfer Gehäuse. In der Folgephase hatte der SC dann einige Hochkaräter, unter anderem einen Lattenschuss von Stadler, doch diesmal waren es die Endorfer, die das Tor machten. Jäger profitierte dabei von einem schlechten Rückpass von Öttl, spritzte dazwischen und schob zur Führung ein. Nach dem Seitenwechsel waren die Frasdorfer die wachere Mannschaft und erzielten den verdienten Ausgleich. Julian Brandl war der Torschütze, er jagte den Ball aus gut und gerne 40 Metern in den Winkel. Wieder kamen die Endorfer jedoch zurück und konnten durch Hinterstockers Fernschuss die erneute Führung erzielen. In der Folgephase gab es auf beiden Seiten noch Chancen, doch weitere Tore wollten nicht mehr fallen. (bre/fra)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare