DJK SV Edling - SV Schloßberg 2:4

Nach 0:2-Rückstand: Schloßberg gewinnt Kellerduell

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Edling - Vor 110 Zuschauern  gewann der SV Schloßberg/Stephanskirchen mit 4:2 gegen den DJK SV Edling. Dabei drehte der Gast einen 2:0-Rückstand.

Service:

Die Situation wird immer brenzliger im Lager der Edlinger. Nachdem unter der Woche Stefan Eck zum alleinigen Coach der Ebrachkicker wurde, konnte man nach 60 Minuten von einem geglückten Neustart sprechen. Doch nach 90 Minuten waren wieder nur lange Gesichter im schwarz-gelben Lager zu sehen. Mit 2:4 verlor man zu Hause trotz 2:0-Führung gegen den SV Schloßberg.

Der DJK-SV Edling begann äußerst druckvoll und zeigte, dass man endlich den Bock umstoßen wollte. Man drängte den SV Schloßberg weit in die eigene Hälfte und kam bereits früh zu ersten Schusschancen. Allerdings verfehlten diese das Tor oder konnten mühelos vom Gästekeeper entschärft werden. Nach 20 Minuten ergab sich dann auch eine erste Großchance, allerdings auf Seiten der Gäste. Simon Marold konnte im Sechzehner freigespielt werden, doch er zielte mit seinem Schussversuch knapp am linken Pfosten vorbei.

Der DJK-SV Edling war vor allem nach Standards gefährlich, so scheiterte Rico Altmann mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Gästekeeper Patrick Cygan. Da beide Mannschaften offensiv nur gelegentlich zu Chancen kamen, ging es mit einem 0:0- Unentschieden in die Halbzeitpause. Danach sollte es für die Zuschauer aber noch ordentlich Tore zu sehen geben. Die erste Chance der zweiten Halbzeit gebührte Edlings Top-Torjäger Freddy Schramme, doch sein Kopfball aus kurzer Distanz ging über die Querlatte. In der 52. Minute war es dann jedoch soweit und der DJK-SV Edling konnte die Führung erzielen.

Nach einem perfekten Gassenpass von Freddy Schramme war Rico Altmann auf und davon und konnte endlich seinen ersten Saisontreffer erzielen. Der Jubel im Edlinger war riesig und nur sieben Minuten später gab es erneut Grund zur Freude. Nachdem Freddy Schramme im Strafraum niedergerungen wurde, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Benni Schwaiger nahm sich dieser Chancen an und verwandelte gewohnt sicher zum 2:0. Der DJK-SV Edling wähnte sich daraufhin bereits auf der Siegesstraße, wurde jedoch nur vier Minuten wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Der kurz zuvor eingewechselte Benedikt Pongratz konnte aus kurzer Distanz zum 2:1 verkürzen.

Und es kam noch dicker für den DJK-SV Edling, denn drei Minuten später musste Maximilian Fredlmeier verletzungsbedingt vom Platz. Wiederrum nur fünf Minuten später konnte der SV Schloßberg dann den Ausgleich erzielen. Nach einem Freistoß in die Mauer kam der Ball zu Felix Ide, der den Ball mit einem perfekten Chip vors Tor brachte. Dort stand Simon Marold mutterseelenallein und konnte den Ball zum Ausgleich über die Linie drücken.

Nur kurze Zeit später hätte Rico Altmann jedoch beinahe seinen Doppelpack geschnürt. Nach einem Freistoß köpfte er den Ball ins Tor, hatte sich zuvor aber regelwidrig gegen seinen Gegenspieler durchgesetzt. In der 75. Minute drehte der SV Schloßberg die Partie dann komplett. Nach einem langen Ball konnte die Edlinger Abwehr den Ball nur unzureichend klären, so dass er knapp 30 Metern vor dem Tor Dominique Dötsch vor die Füße fiel. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten, nahm den Ball volley und traf unhaltbar ins rechte untere Eck. Der SV Schloßberg hatte die Partie somit innerhalb von 13 Minuten komplett gedreht.

Doch der DJK-SV Edling steckte nicht auf und kam zu weiteren Chancen. Die größte Chance hierbei hatte Giuseppe Costanzo, allerdings konnte sein Schussversuch von der Gästeabwehr geklärt werden. Da der DJK-SV Edling immer offensiver gehen musste, bot sich für die Gäste kurz vor Schluss die Chance zur Entscheidung und diese wurde im zweiten Anlauf auch genutzt. Nach einem gut ausgespielten Konter scheiterte Simon Marold erst noch an Torwart Manuel Küspert, jedoch war dieser beim Nachschuss von Dominique Dötsch machtlos und musste den Ball zum vierten Mal aus dem Netz holen.

Das 4:2 war zugleich die letzte nennenswerte Aktion der Partie. Am Ende feiert der SV Schloßberg einen Auswärtssieg, der vor allem aufgrund der Effizienz vorm gegnerischen Tor zustande kam. Durch den Sieg konnte man den Vorsprung auf die Abstiegszone und den DJK-SV Edling ausbauen und befindet sich aktuell auf dem neunten Rang. Für den DJK-SV Edling wird die Lage hingegen immer brenzliger, da der Abstand zum Mittelfeld immer mehr abreißt. Da jedoch auch die anderen Mannschaften im Tabellenkeller nicht punkten können, bleibt man weiter auf dem ersten Relegationsplatz. Um diesen endlich verlassen zu können, braucht es jedoch Punkte, am besten schon am Samstag gegen den TSV Bad Endorf.

-

Pressemitteilung DJK SV Edling

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare