DJK SV Edling - TSV Wasserburg 0:5

Edling wird von Wasserburg abgeschossen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Edling - Knapp 250 Zuschauer verfolgten das Derby zwischen dem DJK SV Edling und dem TSV Wasserburg. Dabei sahen sie eine Galavorstellung des TSV 1880 Wasserburg, der den Gastgeber mit 5:0 vom heimischen Platz fegte.

Service:

Vor ca. 350 Zuschauen konnten die Wasserburger Löwen am Sonntagnachmittag in Edling ihre Klasse unter Beweis stellen. Gleich fünf Mal musste Edlings Tormann Eck hinter sich greifen. Für die Wasserburg lief neben Rückkehrer Hannes Hain noch ein weiterer Neuzugang auf: Christoph Scheitzeneder kommt vom TSV Ampfing und wird die Offensivabteilung der Innstädter verstärken.

Das Derby hätte für die Truppe von Trainer Christian Haas fast nicht besser starten können. Gleich nach acht Minuten konnte Stürmer Ali Meltl nach schönem langen Pass von Benni Mleko den Ball mit einem satten Schuss ins Tor hämmern. Traumstart für die Löwen. Vom Selbstvertrauen beflügelt versuchte es Meltl kurz darauf gleich nochmal. In Ibrahimovic-Style zog der Stürmer aus gut 30 Metern von der Auslinie drauf. Der Ball klatsche an die Torlatte, Edlings Torwart Eck hätte wohl keine Chance gehabt und Meltl hätte sich damit wohl für das Tor des Monats beworben.

In der 22. Minute schlug einmal Mehr Freistoßspezialist Matthias Haas zu. Aus linker Position konnte Haas den Ball mit seinem linken Fuß im linken Kreuzeck versenken. Traumtor. In der 30. Minute konnte sein Bruder Dominik per Kopf auf 3:0 erhöhen, eher Meltl in der 41. Minute den 4:0 Halbzeitstand markierte.

Das Spiel war damit so gut wie gelaufen. Nach der Pause konnte Wahid Alemi noch das 5:0 und somit den Endstand erzielen. In der restlichen Spielzeit kam es noch zu einzelnen Torchancen auf beiden Seiten, ansonsten war Halbzeit zwei geprägt von Edlinger Fouls. Nach wiederholtem Foulspiel verabschiedete sich Edlings Martin Häuslmann in der 80. Minute mit einer gelb-roten Karte vorzeitig. Insgesamt ein hochverdienter Sieg, der auch in der Höhe so in Ordnung geht. Die Löwen konnten zudem ihren ersten Sieg der Saison einfahren. Neuzugang Scheitzeneder feierte einen guten Einstand im Löwendress und war von den Edlingern auf Grund seiner Schnelligkeit oft nur durch Fouls zu stoppen.

Am Freitag Abend geht es für die Wasserburger gleich weiter. Unter Flutlicht erwartet die Mannschaft um Kapitän Domi Haas die ebenfalls aufgestiegene Truppe vom SV Söllhuben. Um 19:30 Uhr ist Anpfiff im Altstadtstadion.

Stü

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare