FC Grünthal - TSV 1880 Wasserburg 2:2

Grünthal und Wasserburg remisieren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grünthal - Am Freitagabend standen sich der FC Grünthal und der TSV 1880 Wasserburg im Auftaktspiel der Kreisliga 1 gegenüber. Trotz ergiebigen Dauerregen wollten über 300 Zuschauer dieses brisante Duell sehen.

Service:

Zur Tabelle

Zur Spielstatistik

Das Spiel nahm ohne langes Abtasten sofort Fahrt an. Wasserburg hatte leichte Feldvorteile und versuchte das Spiel an sich zu reißen. Immer wieder versuchten sie über lange Bälle durch Mleko und vor allem Matthias Haas die kompakte Mittelfeldreihe von Grünthal zu überspielen. So gelang es ihnen immer wieder gefährlich in den Strafraum einzudringen, zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware.

 Einzig Ali Meltl setzte zu einem platzierten Schuss an, den aber Torhüter Asenbeck sensationell aus dem Eck fischte. Grünthal brauchte seine Zeit, um sich darauf einzustellen, jedoch gelang es ihnen immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. So wie in der 15 Minute, als Pirmin Hornig zu einem Distanzschuss ansetzte, aber in Torhüter Georg Haas seinen Meister fand oder in der 20 Minute, als ein Torschuss von Cosimo Torma gerade noch von einem Abwehrbein geklärt werden konnte. Das 1:0 in der 23 Spielminute fiel aber für Wasserburg. Freistoßspezialist Matthias Haas verwandelte aus ca. 20 m gekonnt in den Winkel. In der ersten Halbzeit passierte dann nicht mehr viel. Grünthal musste verletzungsbedingt noch zweimal wechseln. Anton Manhart verletzte sich bei einem Torschuss und wird wohl möglich länger ausfallen. Zudem musste Kapitän Christoph Schmid aufgrund einer Muskelverletzung vorzeitig vom Feld.

Der FCG gab sich trotz des Rückstandes und den wichtigen Ausfällen nicht auf und übernahm gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit das Zepter. Dies sollte sich 10 Minuten später auszahlen, als der zuvor eingewechselte Mittermaier in den Strafraum eindrang und regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Pirmin Hornig verwandelte souverän in die linke Ecke. Die Partie war nun ausgeglichen und beide Mannschaften versuchten nach vorne zu spielen. Nur 13 Minuten später setzte Grünthal noch eins drauf und ging mit 2:1 in Führung. Wieder war es Hornig, der Michael Mittermaier mit einem langen Ball mustergültig bediente und der trocken ins lange Eck vollstreckte. Die Partie war nun gedreht. Wasserburg zeigte sich nur kurz geschockt und versuchte gleich wieder das Spiel zu übernehmen. Doch bis auf wenige Distanzschüsse kam durch die dicht gestaffelte FCG Abwehr nichts vorbei. In der 82 Minute war es aber doch soweit. Wieder war es Matthias Haas, der eine Freistoßflanke aus gut 35 Metern brandgefährlich auf das lange Eck zog und Benjamin Mleko nur noch die Brust hinhalten musste. Jetzt stand es 2:2. In den letzten 10 Minuten versuchten beide Mannschaften nochmal vor das Tor zu kommen, zwingende Torchancen ergaben sich jedoch nicht mehr, sodass es letztendlich bei diesem gerechten Unentschieden blieb.

-

Pressemitteilung Grünthal (PS)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare