Vorschau: SG Reichertsheim-Ramsau - SV Söllhuben

SGRR trifft auf Söllhuben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zwei Freistoßspezialisten der SG RR: Christian Bauer (l.) und Albert Schaberl (r.).

Reichertsheim - Bereits am Samstagnachmittag um 14:30 Uhr tritt die SG RR zuhause in Ramsau gegen den starken Aufsteiger SV Söllhuben an.

Ziemlich eng geht es in der Kreisliga 1 zu und die SG RR ist durch zwei Siege in Folge vom neunten Platz auf Rang Drei vorgerückt. Beim jüngsten 4:1 Erfolg gegen Edling konnten die Trainer Klaus Michl und Elvis Nurikic mit dem Spiel der Mannschaft zufrieden sein, auch wenn die SG RR ihre Großchancen nicht konsequent verwertete und es dadurch zwischenzeitlich wieder spannend wurde. Stefan Sperr und Thomas Schaberl fehlten am vergangen Sonntag verletzt. Erst das Abschlusstraining wird zeigen, ob beide am Samstag wieder im Kader sind.

Mit dem SV Söllhuben kommt eine Mannschaft nach Ramsau, die perfekt in die Saison startete. Doch zuletzt mussten die Söllhubener einige Niederlagen hinnehmen und liegen mit nun sieben Punkten und Platz Elf nur noch einen Rang vor dem ersten Abstiegs-Relegationsplatz.

Die Elf um Spielertrainer Matthias Linnemann wird sicher als kampf- und spielstarke Mannschaft versuchen, zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Im Team des SVS sind auch einige bekannte Gesichter dabei, denn Johannes Schaal (vor Jahren mit dem SV Ostermünchen) und Sepp Öttl (mit dem SC Frasdorf) spielten bereits mit ihren damaligen Vereinen gegen die SG RR um Kreisligapunkte.

Beim SV Söllhuben bereits jetzt bedanken, kann sich die SG RR, da der SVS dem Heimrechttausch zugestimmt hat, und somit das Spiel im Rahmen des "Zsammadgwachsn-Marktes" am Samstag in Ramsau stattfinden kann.

_

Pressemitteilung SG Reichertsheim-Ramsau / ws

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare