Vorschau: TSV Wasserburg - SV Reichertsheim

Spitzenspiel - Reichertsheim zu Gast im Badria-Stadion

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Routinier Marco Kleinschwärzer vom TSV Wasserburg empfängt im Spitzenspiel der Kreisliga den SV Reichertsheim

Wasserburg - Mit der SG Reichertsheim/Ramsau kommt am Samstag Nachmittag eine echte Spitzenmannschaft ins Wasserburger Badria Stadion. Nachdem sie eher mäßig in die Saison starten konnten, ist die Truppe um Kapitän Andreas Hundschell nun richtig in Fahrt gekommen.

Seit vier Spielen ist man ohne Punktverlust, darunter ein 4:1 Sieg gegen Edling sowie zuletzt ein souveräner 3:0 Sieg gegen Bezirksliga-Absteiger Raubling. Die SG RR steht nach elf Spielen mit 21 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, direkt hinter den Löwen (23 Punkte, bei allerdings nur neun Spielen). Bis auf den Langzeitverletzten Korbinian Klein kann das Trainergespann Klaus Michel/Elvis Nurikic dabei auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Die Wasserburger konnten am vergangenen Wochenende ihren siebten Sieg in Folge feiern, allerdings tat man sich gegen spielstarke Großholzhausener schwer und blieb spielerisch unter den Möglichkeiten. Das lag zum Teil auch an der Abwesenheit von Mittelfeld-Motor Hannes Hain, der verletzt pausieren musste. Ob Hain am Samstag wieder auflaufen kann wird ein Wettlauf mit der Zeit. Neben Hain fehlt weiterhin auch Hamit Sengül, der sich die Hand gebrochen hat. Die beiden Mannschaften werden auf jeden Fall bis in die Fußspitzen motiviert sein das Spiel zu gewinnen, keiner will die eigene Siegesserie reißen sehen. Außerdem wird der Sieger am Ende der Partie an der Tabellenspitze stehen. Man kann sich deshalb auf ein hartes, aber hoffentlich faires Spitzenspiel freuen. Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr.

Pressemeldung TSV Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare