Vorschau: SV Westerndorf - SG Reichertsheim-Ramsau

Reichertsheim-Ramsau am Freitag beim SV Westerndorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
SGRR-Stürmer Andy Hundschell setzt sich im Westerndorfer Strafraum durch.

Westerndorf - Bereits am Freitagabend um 19:00 Uhr tritt das Kreisligateam der SG Reichertsheim-Ramsau auswärts beim SV Westerndorf an.

„Viel Aufwand, wenig Ertrag“ war die nüchterne Bilanz nach der bitteren 0:1-Heimniederlage im Derby gegen den FC Grünthal. Einsatz und Laufbereitschaft waren vorhanden, doch schaffte man es nicht die sicher stehenden Gästeabwehr entscheidend zu überwinden. Zumindest Stürmer Markus Eisenauer (Urlaub) ist wieder zurück, dagegen fällt Korbinian Klein weiterhin verletzt aus.

Trainer Klaus Michel sah sich unter der Woche die Begegnung der Westerndorfer gegen den SV Amerang (Endstand 1:1) und wird zusammen mit Trainer Elvis Nurikic die richtige Taktik austüfteln, um das Auswärtsspiel erfolgreich zu gestalten.

Die SG RR ist durch die letzten beiden Niederlagen auf den neunten Platz zurückgefallen und neun Zähler stehen bisher auf der Habenseite.

Der SV Westerndorf wartet in der laufenden Saison immer noch auf den ersten Dreier und liegt mit vier Punkten auf den letzten Platz in der Kreisliga 1.

Auf das Michel/Nurikic-Team wartet also ein Gegner, der sicher alles in die Waagschale werfen wird, um den ersten Sieg einzufahren und damit wieder Anschluss ans Mittelfeld zu bekommen. Ein Erfolgserlebnis würde der SG RR - nach den zwei Pleiten in Folge - auch gut tun, um für die kommenden Spiele wieder Selbstvertrauen zu tanken.

_

Pressemitteilung SG Reichertsheim-Ramsau / ws

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare