Gartzen sichert Auswärtspunkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein gerechtes Unentschieden bekamen die zahlreichen Zuschauer in Amerang zu sehen. Zu Beginn machte sich in der SVA-Abwehr das Fehlen von Martin Rechl bemerkbar. Die Unsicherheit und Nervosität des Gastgebers konnten die Gäste aus Westerndorf allerdings nicht nutzen. Georg Huber testete in der siebten Minute mit einem Freistoß aus 20 Metern Torwart Christian Rechl, der den Schuss im Nachfassen parierte. Die erste Chance für Amerang brachte gleich die Führung. Dominik Haas legte mit der Brust mustergültig ab für Florian Stöcklhuber, der aus acht Metern das Leder in die Maschen schob – 1:0 (13.). Mit der Führung im Rücken gewann die Seidl-Elf an Sicherheit. Haas und Stöcklhuber hätten mit ihren Möglichkeiten den Vorsprung weiter ausbauen können (16./26.).  Nach einem Konter in der 41. Minute über Andreas Kasparetti hatte Youngster Johannes Lindner die dickste Chance. Sein Schuss aus kurzer Distanz verfehlte das Gehäuse nur knapp. Westerndorf zog sich zurück und legten ihr Spiel auf Konter aus. Nach einem Stellungsfehler in der SVA-Abwehr lief Top-Torjäger Torben Gartzen von der Mittellinie alleine auf das Tor zu und netze in bester torjägermanier zum 1:1 Ausgleich ein (43.). Sein mittlerweile 17. Treffer in der laufenden Sasion.

In der zweiten Hälfte flachte die Partie zunehmend ab und Torchancen waren Mangelware. Somit ging am Ende die Punkteteilung in Ordnung. Im Lager des SV Amerang hat man sich den Saisonauftakt etwas anders vorgestellt. Vor allem zu Hause lässt der SVA zu viele Punkte liegen. Das muss schleunigst beseitigt werden um bis zum Saisonende ganz vorne mitzuspielen. (rei/hub)

 

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare