TSV Bad Endorf - SG Reichertsheim-Ramsau 2:2

Reichertsheim unterliegt in Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Christian Bauer (rechts) zog ab und der Ball landete zum 1 zu 0 für die SG RR im Kasten

Bad Endorf - Gegen eine stark aufspielende Bad Endorfer Mannschaft kassierte die SG Reichertsheim-Ramsau eine verdiente 1:2-Auswärtsniederlage.

Service:

In einer an Höhepunkten armen ersten Hälfte konnte sich die SG RR gegen eine gut stehende Endorfer Abwehr nur sehr selten durchsetzen. Die Hausherren präsentierten sich dagegen als lauf- und spielfreudige Mannschaft, wirkten gefährlicher und die SG hatte Glück, als Christoph Ganserer aus 18 Meter nur die Latte traf (25).

Die einzige nennenswerte Möglichkeit hatte auf der Gegenseite Florian Koroschetz, doch TSV-Schlussmann Johann Eder war bei den 16 Meter-Schuss auf dem Posten (33). SG-Keeper Matthias Löw konnte sich nur zwei Minuten später auszeichnen, denn er entschärfte einen gut getretenen 20-Meter-Freistoß von Christian Dushkov (35). Nachdem man torlos die Seiten gewechselt hatte, nahm das Spiel in der zweiten Hälfte deutlich Fahrt auf. Die SG RR nun präsenter, attackierten ihre Gegner nun konsequenter und mit der ersten Chance in Durchgang zwei durch Albert Schaberl, der aus 16 Meter abzog, aber in Endorfs Goalie Eder seinen Meister fand (47).

Doch der TSV Bad Endorf spielte munter mit und nach einer schönen Kombination konnte SG-Verteidiger Thomas Schaberl den Endorfer Dushkov im letzten Augenblick stoppen (53). Nach einem schnellen Konter der SG RR zog Sebastian Pichlmeier aus 16 Meter ab, Torwart Johann Eder hielt den Ball und reklamierte wohl etwas zu laut eine vermeintliche Abseitsstellung des Schützen. Schiedsrichter Christian Greim gab daraufhin indirekten Freistoß für die SG RR im Sechzehner.

Christian Bauer ließ sich die Chance nicht entgehen und hämmerte den Ball aus acht Meter zum 0:1 hoch ins lange Eck (58). Der TSV Bad Endorf antwortete mit wütenden Angriffen und nur acht Minuten später war Christian Dushkov zur Stelle und verwandelte, nachdem SG-Keeper Löw nach einer Hereingabe noch glänzend pariert hatte, den Abpraller aus fünf Meter zum 1:1 (66).

 Die Kurstädter wollten nun mehr und setzten die SG RR mächtig unter Druck. Nur zwei Minuten nach seinem Ausgleich traf Duskov aus 18 Meter den Pfosten (68) und nach einem Kopfball von Georg Lindacher lenkte SG-Torwart Matthias Löw den Ball noch über die Latte (70). Zehn Minuten später stand Keeper Löw wieder im Mittelpunkt, als er sich nach einem Schuss von Christoph Ganserer aus 14 Meter halblinker Position mächtig strecken musste (80). Sechs Minuten später war aber auch er machtlos, als Christoph Ganserer nach einer Ecke am langen Eck lauerte und zum 2:1 für den TSV Bad Endorf einköpfte (86). Nichts mehr am verdienten 2:1-Sieg für den TSV Bad Endorf änderte die gelb-rote Karte wegen Meckerns für Alex Neiser in der 89.

-

Pressemitteilung SG Reichertsheim-Ramsau

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare