SG Reichertsheim/Ramsau - SV Söllhuben 2:1

SG-Keeper Löw hält den Sieg fest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Reichertsheim - In einem durchschnittlichen Kreisligaspiel siegte die SG Reichertsheim-Ramsau mit 2:1 gegen den SV Söllhuben. Dabei versäumten sie es mehr aus ihren Chancen zu machen und konnten sich am Ende bei Keeper Matthias Löw bedanken, der in der 89. Minute mit einem gehaltenen Elfmeter den Sieg festhielt.

Service:

Die SG RR begann recht schwungvoll und bereits nach fünf Minuten zog Max Wieser nach einer Hereingabe von Andy Hundschell aus zehn Meter ab, doch er traf den Ball nicht richtig und so hatte der Söllnhubener Torwart Robert Langzauner kein Problem. Drei Minuten später zielte Max Wieser aus 16 Meter knapp vorbei (8). In der 18. Minute der Führungstreffer für die Heimelf, als Max Wieser am Sechzehner kurz zurücklegte, zielte Albert Schaberl aus 18 Meter überlegt zum 1:0 ins rechte Eck.

Drei Zeigerumdrehungen später lag der Ball wieder im Söllhubener Tor. Ein Freistoß von Christian Bauer aus 22 Meter zischte flach an der Mauer vorbei, wurde noch leicht abgefälscht und landete unhaltbar zum 2:0 im kurzen Eck (21). Danach bestimmte die SG RR die Begegnung, zeigte aber zu wenig Zug zum Tor. Die Gäste konnten sich in der Offensive auch nicht so richtig durchsetzen, so dass es in der ersten Hälfte noch nur je eine Chance für beide Teams gab. Söllhubens agiler Dominik Spanovic setzte sich durch, zog aus neun Meter ab und SG-Torwart Löw konnte per Faustabwehr klären (34), Praktisch im Gegenzug tauchte Albert Schaberl, der von Andy Hundschell auf die Reise geschickt wurde, alleine vor dem SV-Schlussmann Langzauner auf, konnte diesen jedoch nicht bezwingen (35).

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte den Gästen aus Söllhuben. Sepp Öttl zog aus acht Meter ab, aber SG-Torwart Löw klärte per Fußabwehr (46). Doch fünf Minuten später dann der 1:2- Anschlusstreffer für Söllhuben, als sich Johannes Schaal im Sechzehner durchsetzte und aus acht Meter einnetzte (51). Sebastian Pichlmeier hätte in der 55. Minute den alten Abstand wieder herstellen können, doch alleine vor dem Gästetor zielte er aus 14 Meter über den herauseilenden Keeper, aber auch über das Gehäuse.

Dann schoss Albert Schaberl einen Freistoß aus 35 Meter direkt in die Ecke, aber SV- Schlussmann Langzauner konnte klären (61). Nach einer weiten Flanke kam Söllhubens Johannes Schaal am langen Eck an den Ball, doch Keeper Löw verkürzte den Winkel und lenkte den Ball zur Ecke (62). Der SV Söllhuben musste nun mehr in die Offensive investieren und für die SG RR ergaben sich jetzt viele Räume und als Andy Hundschell im Strafraum regelwidrig gestoppt wurde, zeigte Schiedsrichter Christian Kaiser auf den Elfmeterpunkt.

Alex Baumgartner trat an, aber der SV-Goalie Robert Langzauner ahnte die Ecke und hielt den Strafstoß (65). Nach einem schnellen Konter kam Markus Eisenauer aus 14 Meter zum Schuss, doch wieder verhinderte SV-Schlussmann Langzauner einen Treffer (80) und auch beim Freistoß von Albert Schaberl aus halbrechter Position war er auf dem Posten (88).

So blieb es bis zum Schluss spannend und als Söllhubens Sepp Öttl aus dem Mittelfeld kommend drei Mann ausspielte und beim vierten zu Fall kam, gab es Strafstoß für die Gäste. Der Gefoulte trat selbst an, scheiterte aber in der 89. Minute an SG-Schlussmann Matthias Löw, der damit den Sieg der SG RR festhielt.

-

Pressemitteilung SG Reichertsheim-Ramsau

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare