SV Schloßberg / Stephanskirchen - TSV Bad Endorf 0:2

Erste Heimniederlage für den SVS

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
TSV Stürmer Flach war gegen den SVS bärenstark

Schloßberg/Stephanskirchen - Vor knapp 80 Zuschauern verlor der SV Schloßberg/Stephanskirchen erstmalig im heimischen Stadion.

Service:

Zu Beginn der Partie brauchten die Hausherren nicht lange um gut in das Spiel zu finden und überzeugten mit hohem Ballbesitz in den ersten 20 Minuten. Lediglich der bekannte letzte Pass fand nicht seinen Genauigkeit und man konnte seine Überlegenheit nicht mit Toren belohnen. Mit zunehmender Spielzeit gelang es den Gästen die Zweikämpfe besser anzunehmen und es entwickelte sich ein Spiel im Mittelfeld.

Zehn Minuten vor der Halbzeit kam der SVS zu seiner bis dahin besten Chance durch Dominique Dötsch, der das Tor jedoch nur knapp verfehlte. Es lief bereits die zweite Minute der Nachspielzeit, als sich die Gäste durch eine schnelle Kombination durch die Abwehr spielen konnten, als der Stürmer vor dem Abschluss zum Fallen kam. Unter großem Protest der Hausherren pfiff der Schiedsrichter zum Elfmeter, den Andreas Flach zum 0:1 verwandelte.

Mit diesem glücklichen Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Der SVS versuchte an die hohe Laufbereitschaft der ersten Halbzeit anzuknüpfen und schien unbeeindruckt von dem späten Führungstreffer in der ersten Halbzeit des TSV zu sein. So schaffte es die Elf von Trainer Christian Hellmiss sich nach und nach bessere Torchance herauszuarbeiten. Wieder war es Dominique Dötsch der in der 65 Spielminute nach einem langen Pass von Felix Ide in Szene gesetzt wurde, den Abschluss zu finden.

In dieser Szene rettete lediglich der Pfosten den bereits geschlagenen Torhüter der Gäste und es blieb somit bei dem Zwischenstand von 0:1. Leider fehlte auch in der nächsten Szene nach schöner Hereingabe von Josef Hofmann dem Stürmer des SVS das nötige Glück und der Ball segelte nur knapp am Pfosten vorbei. Aufgrund der mangelnden Chancenverwertung waren es dann die Gästen, die in einer starken letzten Viertelstunde das Spiel für sich entscheiden konnten, als der eingewechselte Artur Justus in der 76 Minute zum 0:2 erhöhte.

Nach diesem Treffer, wäre es dem TSV Bad Endorf noch in der ein oder anderen Situation möglich gewesen, das Spielergebnis zu erhöhen. Einmal rettete Torhüter Markus Zwigl mit einer überragenden Reflex in letzter Sekunde, ein anderes Mal gelang es den Gästen nicht den Ball platziert genug zu treffen und somit Endete das vierte Heimspiel für den SVS mit seiner ersten Niederlage Dahoam.

-

Pressemitteilung SV Schloßberg/Stephanskirchen

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare