SV Schloßberg/Stephanskirchen - SV Söllhuben 2:0

Schloßberg behält Oberhand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Im Heimspiel gegen den SV Söllhuben fand der SV Schloßberg, wie in den letzten Partien eigentlich immer, deutlich schlechter ins Spiel.

Service:

Die Söllhubener waren deutlich aktiver und kamen in den ersten fünf Minuten mehrmals an und in den Schloßberger Sechzehner. Zwingende Chancen konnten sie aber noch nicht verzeichnen. Dann fand auch die Heimelf besser in das Spiel und konnte sich mit der Zeit immer mehr Spielanteile erarbeiten.

Hilfreich war hierfür natürlich auch der etwas glückliche 1:0 Treffer in der 26. Minute durch Youngster Lutz Remmelberger. Aufgrund der Verletzung von Michael Mauritz kam Remmelberger heute zu seinen ersten Minuten in dieser Saison und konnte diese gleich nutzen. Nach einer Schloßberger Ecke und anschließender Verwirrung im Söllhubener Strafraum, ließ er sich nicht bitten und schob aus 10m zum 1:0 ein.

Das Tor gab den Schloßbergern mehr Sicherheit und dadurch kam man jetzt immer öfter zu schönen Kombinationen. Kurz vor der Halbzeit eilte Simon Marold nach Pass von Felix Ide allein auf das Söllhubener Tor zu. Keeper Robert Langzauner war aber zuerst am Ball und konnte die Situation 30m vor seinem Kasten schon bereinigen. in der 90. Minute erzielte Josef Hofmann das 2:0.

-

Pressemitteilung SV Schloßberg

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare