Der letzte Biss fehlte: Aibling und Aschau teilen die Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In der Willing-Arena trafen am Freitag der TuS Bad Aibling und der SV Aschau aufeinander. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar, Aibling wollte gewinnen um sich ein Polster auf die hinteren Plätze zu verschaffen, Aschau wollte genau das verhindern um seinerseits den Anschluss nicht zu verlieren.

Aibling begann zunächst abwartend und so konnte der Gast aus Aschau die ersten Akzente setzen, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Aibling nutzte seinen ersten gelungen Angriff in der achten Minute aber gleich eiskalt aus. Nach einem schönen Diagonalpass von Christian Zoss auf Sinan Celik, konnte dieser auf der rechten Seite unbedrängt flanken. Er fand in der Mitte den mitgelaufenen Abdullah Öcüt der zunächst mit seinem Kopfball am stark reagierenden Torwart Schreiner scheiterte, den abprallenden Ball verwertete Öcüt dann aber mit einem schönen Fallrückzieher genau unter die Latte zum 1:0.

Fallrückzieher bringt das 1:0

 

Die Führung für den TuS hielt allerdings nicht lange. Bereits in der 13. Minute konnten die Veilchen nach einer Ecke ausgleichen. Christian Heilmann kam am zweiten Pfosten frei zum Kopfball und hatte keine Probleme den Ball einzunicken. Kurz zuvor hatte Aibling durch Kapitän Florian Helldobler die große Chance auf 2:0 zu erhöhen, er traf den Ball nach einer Hereingabe aus 5m allerdings nicht richtig. Nur zwei Minuten später hatte Aschau die große Chance in Führung zu gehen, doch Heilmann scheiterte freistehend vor dem Tor an Keeper Lukas Kunze.

Von nun an entwickelte sich ein ausgeglichenes, aber chancenarmes Kreisliga Spiel. Die einzige nennenswerte Möglichkeit vor der Pause war ein Distanzschuss von Florijan Kotarac den Schreiner zur Ecke klären konnte.

Kurz nach der Pause hatte Simon Stadler die große Chance die Hausherren in Führung zu bringen doch er zog aus 14 Metern etwas überhastet ab und verfehlte das Tor deutlich. Auch in der zweiten Hälfte spielte sich das Geschehen meistens im Mittelfeld ab und keines der beiden Teams konnte sich wirklich Vorteile und Chancen erkämpfen.

Kunze hält den Punkt fest

 

Bei beiden Mannschaften fehlte der letzte Biss bzw. der letzte Pass kam nie an. So dauerte es bis zur 90. Minute ehe der Gast aus Aschau die Möglichkeit auf den Sieg hatte. Doch Torwart Kunze war bei einem Freistoß aus 20 Metern auf dem Posten und konnte den Schuss entschärfen.

 

So endete das Spiel 1:1 unentschieden, ein Ergebnis mit dem beide Mannschaften nicht wirklich zufrieden waren und auch beiden Teams nicht wirklich weiterhilft. Bad Aibling kann sich mit dem einen Punkt nicht weiter von den Abstiegsrängen absetzen. Aschau verpasste es die Abstiegsränge zu verlassen.

 

Für die Kurstädter heißt es nun am nächsten Freitag beim vorverlegten Spiel gegen den Tabellenführer aus Ostermünchen etwas zu holen um sich weiter von den hinteren Rängen abzusetzen. (kun)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare