Au marschiert weiter!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen am Ende souveränen Heimsieg feierte der Tabellenführer vom ASV Au gegen den Aufsteiger vom SV Schloßberg. Danach sah es aber nach knapp 5 Minuten Spielzeit überhaupt nicht aus. Die Gäste von Trainer Helmut Faber begannen stark und konzentriert. Die Heimelf dagegen war zu Beginn der Partie noch nicht wirlich auf dem Platz. Nach der fünften Zeigerumdrehung führte daher auch völlig verdient der Gast. Über die rechte Seite konnte Georg Niedermayr völlig frei durchstarten und den Ball in den Fünfer hineinspielen, nach einem Schußversuch von Dominique Dötsch landete der Ball auf den freistehenden Michael Hofmann der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Die Glück-Elf brauchte ein wenig um auch nach dem Rückstand wach zu werden. Doch nach einer knappen Viertelstunde waren die Auer dann in der Partie. Die Zweikampfbilanz änderte sich zugunsten der Gastgeber und in der 17. Spielminute setzt sich Daniel Kleiner über die linke Auer Seite sehenswert durch, passt auf Peter Niedermeier und dieser vollstreckt im zweiten Versuch zum Ausgleich. Von nun an war der ASV spielbestimmend und konnte nach einer Ecke das Spiel in der 28. Minute drehen, mit einem sehenswerten Schuß von Manuel Martin. Das 3:1 mit dem Pausenpfiff durch Peter Niedermeier war dann schon eine kleine Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel blieb es beim gleichen Bild. Au kontrollierte das Spiel und nach einem Foul an Marinus Müllauer musste auch noch SVS-Defensivmann Bernhard Lex mit der Ampelkarte den Platz verlassen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Stahl. Fünf Minuten später sorgte Manuel Martin mit seinem zweiten Treffer für das Endergebnis. Dieses hätte einzig Stefan Stahl nochmal ändern können, doch bei einem zweiten Elfmeter (nach Handspiel) scheiterte er an Keeper Patrick Cygan.

 

Pressemitteilung

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare