Aufsteiger aus Neumarkt unterliegt im Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das Spitzenspiel der Kreisliga 2 zwischen dem Tabellenzweiten TSV Neumarkt-St. Veit und dem Dritten SV Saaldorf wurde auf das spielfreie Wochenende an Allerheiligen vorverlegt und war zugleich der erste Spieltag der Rückrunde. Beide Teams zeigten großen Respekt voreinander und standen von Beginn an sehr tief, was zur Folge hatte, dass kaum Torraumszenen entstanden.

Langeweile kam aber trotzdem nicht auf, da das Spiel bis zur letzten Minute spannend blieb. Die erste Chance hatte der Gast aus Saaldorf in der 18. Minute. Johannes Hafner traf bei seinem direkten Freistoß vom linken Strafraumeck ins kurze Eck und brachte sein Team in Führung. In der 33. Minute kam Felix Großschädl im TSV-Strafraum an den Ball, konnte aber aufgrund der konzentrierten Abwehrarbeit nicht platziert abschließen.

Knappe Saaldorfer Führung zur Pause

Saaldorf hatte im ersten Abschnitt etwas mehr vom Spiel, weswegen die knappe Pausenführung auch in Ordnung ging. Nach dem Seitenwechsel riskierte der TSV mehr, kam aber trotzdem kaum zu Möglichkeiten. Für die Gäste hatte zunächst Michael Hausner eine Chance, verzog aber deutlich. Dann brachte Christian Huber bei seinem Freistoß vom Strafraumeck Gäste-Keeper Michael Eder in Verlegenheit, der klärte aber zur Ecke.

Anschließend hämmerte Hausner einen Ball aus 20 Metern aufs Tor, doch Felix Neumeier parierte den Schuss sehenswert. Dann tat sich vor den Toren lange Zeit wenig bis Alexander Zehentmeier in der Nachspielzeit die große Chance zum Ausgleich hatte. Zehentmeier behauptete im Strafraum den Ball, kam zehn Meter vor dem Tor zum Abschluss, doch auch Eder konnte sich mit einer Glanzparade auszeichnen. (pet)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare