Erlbach überrascht in Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Landesligareserve des SV Erlbach ist im zweistelligen Punktebereich angelangt. Durch einen verdienten 3:2 Auswärtserfolg beim TSV Bad Reichenhall hat die Mannschaft von Thomas Lange nun 11 Punkte und konnte den Abstand zum Tabellenletzten Bischofswiesen auf 4 Punkte ausbauen.

Durchaus nicht in Bestbesetzung war beim Auswärtspiel am Hochstaufen nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen. Erlbach II kam dennoch gut in die Partie, musste aber nach 20 Minuten einen Rückschlag verkraften. Stefan Hocheder brachte Bad Reichenhall mit einem platzierten Flachschuss in Führung. Diese egalisierte Emanuel Spielbauer, der einen hohen Ball von Anton Schreiner schön mit der Brust annehmen und ins kurze Eck vollstrecken konnte (31.). Max Kaltenhauser und Spielbauer hatten weitere Chancen.

Trainer beweist Geschick

Der SVE II dominierte nun klar und konnte durch "Oldie" Manfred Grabmeier in Führung gehen (57.). Der überragende Spielbauer erzielte eine Viertelstunde vor Spielende nach einem schnellen Spielzug das 3:1. In der Schlussphase kam Hektik ins Spiel, die Heimelf wollte sich nicht geschlagen geben und machte enormen Druck.

Die klugen Einwechslungen von Coach Thomas Lange sorgten aber für die notwendige Stabilität. Beim Anschlusstreffer zum 2:3 per Elfmeter durch Maximilian Eschrich in der Schlussminute, war Martin Ronis noch am Ball, konnte aber das Tor nicht verhindern.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare