Erlbacher Reserve geht baden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine ziemlich heftige Niederlage musste die Erlbacher Reserve beim Gastspiel in Anger hinnehmen. Trainer Thomas Lange musste aufgrund von vielen Verletzungen eine Notelf auf den Platz schicken. Dennoch ging es gut los für die Erlbacher, denn Patrick Liebhart konnte eine Flanke von Stefan Ebner mit dem Kopf über die Linie drücken. In der Folgzeit gingen die Gäste aber völlig ein. Das Ergebnis hatte nur gut 10 Minuten Bestand, Max Kaml traf per Freistoß die Latte, dann stand Sebastian Mayr nach einer Ecke goldrichtig und köpfte zum Ausgleich ein. Julian Rehrl nutzte einen Fehler in der Erlbacher Defensive zum 2:1, er musste nach Vorarbeit von Fabian Rehrl nur noch einschieben. Im zweiten Durchgang war anfangs der SVE am Drücker, einen Freistoß von Raphael Schmidhuber konnte Helmut Haeusl gerade noch parieren. Besser machte es Julian Rehrl im Gegenzug, der die Konfusion in der Hintermannschaft der Gäste eiskalt nutzte und aus spitzem Winkel das 3:1 erzielen konnte (54.). Von nun an hatte Anger das Spiel klar im Griff. In der 70. Minute war Max Kamml nach einer Ecke erfolgreich. Den nächsten Treffer erzielte dann Michael Hinterstoisser, der ein genaues Anspiel verwerten konnte. Den Schlusspunkt setzte dann Stefan Plößl, der Christian Reischl umspielte und sicher einschob. (sca/ste)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare