Freistoß rettet Neumarkt einen Punkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der ambitionierte TSV Bad Reichenhall war Gast beim TSV Neumarkt-St. Veit und hatte sich vorgenommen, durch einen Sieg der Tabellspitze wieder etwas näher zu kommen. So gehörten die ersten zehn Minuten auch dem Gast. Benedict Donaubauer unterstrich dies mit seiner Chance in der 5. Minute, Felix Neumeier rettete in höchster Not. Dann gestaltete der TSV Neumarkt das Spiel ausgeglichener.

Den Möglichkeiten der Gäste durch Markus Weighart und Simon Kowarsch standen die von Andreas Kneißl und Stephan Neudecker gegenüber. Nach dem Seitenwechsel schien Bad Reichenhall wieder etwas aktiver und kam auch durch Marcus Mayr und Maximilian Eschrich zu Möglichkeiten, konnte diese aber zunächst nicht nutzen. Als die Deißenböck-Elf das Spiel wieder ausgeglichen gestaltete gelang dem Gast der Führungstreffer. Eschrich kam an einen abgefälschten Pass in den Strafraum und zirkelte das Leder aus zehn Metern ins lange Eck. Die Heimelf setzte nun alles auf eine Karte, tat sich aber gegen die dichtgestaffelte Defensive schwer.

Gastgeber ab der 92. nur noch zu zehnt

 

Mehr Platz erhoffte man sich, nachdem Gästespieler Markus Weighart in der 80. Minute wegen wiederholtem Foulspiels Gelb-Rot sah. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich bis dahin hatte Andreas Hausberger nach einem schnell ausgeführten Freistoß, den der Gast aber klären konnte. Obwohl sich auch der Gastgeber durch die gelb-rote Karte von Felix Obergrußberger in der 92. Minute dezimierte, gab Neumarkt nicht auf. Markus Windhagers Schuss aus 25 Metern konnte Robert Toepel noch parieren.

In der fünften Minute der Nachspielzeit entschied Schiedsrichter Hubert Hobmaier an der Strafraumgrenze auf Freistoß für Neumarkt, Hausberger ließ sich nicht zweimal bitten und setzte das Leder aus 17 Metern unhaltbar zum Ausgleich in die Maschen.(pet)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare