Neue Spielidee soll TuS Traunreut den Erfolg bringen

TuS Traunreut präsentiert neuen Coach

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein neues Dreiergespann hat künftig das Sagen bei den TuS-Kickern: Abteilungsleiter Markus Tesche (l.), der neue Cheftrainer Alexander Harsch (m.) und „Reserve“-Coach Sebastian Koschwan (r.).

Traunreut - Lange Zeit ist es ein gut behütetes Geheimnis gewesen: Wer wird beim TuS Traunreut der Nachfolger von Tom Stutz an der Seitenlinie? Nun steht es fest. Eine neue Spielphilosophie soll dem TuS Traunreut den Erfolg zurückbringen.

Nach einer hochspannenden Endphase in der Bezirksliga mussten die Traunreuter am Ende nach nur einem Jahr doch den Weg zurück in die Kreisliga antreten. Der TuS hatte das rettende Ufer nur um drei Punkte verpasst. Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Vizemeister TSV Kastl wäre noch der Relegationsplatz drin gewesen. Allerdings wäre dazu Schützenhilfe nötig gewesen. Doch die Traunreuter kamen selbst nicht über ein 1:1 hinaus. Dazu hat sich Torwart Christopher Mayer schwer am Meniskus verletzt. Er wird dem TuS noch mindestens bis Mitte August fehlen. Nun stehen die Zeichen in Traunreut auf Neuanfang.

Alexander Harsch, der in der vergangenen Saison noch Co-Trainer der Bezirksliga-Mannschaft gewesen war, übernimmt zur Kreisliga-Saison als Chefcoach beim TuS Traunreut. Der Trainer der Traunreuter Zweiten Sebastian Koschwan, bleibt nach einer mehr als erfolgreichen A-Klassen-Saison weiterhin Trainer der „Reserve“.

Was sich im Sommer getan hat

Erst hat es so ausgesehen, als würden beim TuS Traunreut auch nach dem Abstieg in die Kreisliga außer Trainer Tom Stutz alle Mann an Bord bleiben. Doch dann hatten sich doch einige Abgänge angekündigt. Goalgetter „Jo“ Schreiber (19 Tore in der vergangenen Saison) hat sich in Richtung TSV Ampfing (Bezirksliga) verabschiedet. Harald Renges wechselt zurück zum TSV Stein.

Anton Mook, Marc Sowa und Felix Maaßen haben sich zur neuen Saison für den SB Chiemgau Traunstein entschieden. Maaßen kehrt damit nach einem Jahr zu seinem Heimatverein zurück. Innenverteidiger Jens Eckl hatte erst seinen familienbedingten Abschied angekündigt, heuert aber zur neuen Saison beim TuS Raubling (Kreisliga 1) an.

Neuer Trainer, neue Spielidee

Der Kader ist aber nach wie vor groß in Traunreut. Junge Spieler aus der A-Jugend sollen die Erste und die Zweite in ihrem ersten Jahr Herrenbereich verstärken. Neu-Trainer Alexander Harsch kennt die Mannschaft. Er ist in den vergangenen Jahren als Co-Trainer aktiv gewesen.

Seine Entscheidung, das Amt des Chef-Trainers zu übernehmen, hat er nach einer kurzen Bedenkzeit dann doch schnell gefällt: „Ich durfte das Team bereits die letzten zwei Jahre als Co-Trainer begleiten und konnte unter meinem Vorgänger Tom Stutz sehr viele Erfahrungen sammeln. Von ihm habe ich viel gelernt und mich dadurch weiterentwickelt. Der Charakter der Mannschaft und das vorhandene Potenzial machten mir die Entscheidung dann doch leicht“, so Harsch.

Als neuer Chef-Trainer bringt er eine neue Idee mit in die neue Saison. „Wir müssen lernen, zu jedem Zeitpunkt eines Spiels als ein Team zu agieren. Sowohl in Ballbesitz, als auch gegen den Ball werden wir als Mannschaft durch klare Vorgaben und Strukturen gemeinsame Ziele verfolgen. Systemfußball ist hier das Stichwort“, so Harsch weiter. Ein Ziel für die neue Saison hat er offiziell noch nicht ausgegeben.

Knackiges Vorbereitungsprogramm bis zum Auftakt

Lange haben Trainer Alexander Harsch und seine Kicker vom TuS Traunreut nicht Zeit. Schon Ende Juli steht der erste Spieltag in der neuen Kreisliga-Saison an. Bis zum Start ist es also nur noch knapp einen Monat hin. Testspiele sind in den nächsten Wochen unter anderem gegen den TSV Bernau, TuS Raubling und SV Söchtenau geplant.

Am kommenden Wochenende stehen schon die ersten Test- und Steinerpokalspiele an. Gegner am Samstag ist auswärts der TSV Stein um 16:00 Uhr im Steinerpokal. Am Sonntag steht ein Testspiel beim TSV Tengling an. Anpfiff ist hier um 17:00 Uhr.

_

Pressemitteilung TuS Traunreut / cm

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare