SV Saaldorf - TSV Peterskirchen 3:0

Saaldorf übernimmt die alleinige Tabellenführung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Saaldorf - Der SV Saaldorf nutzt den Ausrutscher des TSV Teisendorf in Siegsdorf zur alleinigen Tabellenführung und gewinnt gegen den TSV Peterskirchen souverän mit 3:0.

Service:

Die 150 Zuschauer sahen speziell in der ersten Hälfte eine gute Kreisligapartie. Die Gäste von Trainer Daniel Winkelmaier waren ein gleichwertiger Gegner und hätten bei etwas Fortune durchaus den ein oder anderen Treffer erzielen können. In der 2. Minute spielt die wiedermal neu formierte SVS Abwehr auf Abseits, die Gäste überlisten die Falle und plötzlich steht Florian Rudholzer allein vor dem Kasten, schiebt die Kugel aber knapp am Pfosten vorbei. Zwei Minuten später spricht der souverän leitende Schiedrichter Sascha Ellman ( Bad Aibling) den Hausherren an der Mittellinie einen Freistoß zu. Diesen bringt SVS Kapitän Johannes Hafner zur Mitte, dort setzt sich Michael Schreyer durch und erzielt aus 9 Metern die 1:0 Führung.

Glück und Können nah zusammen

Riesenglück hat das Team von Mathias Rehrl und Franz-Xaver Butzhammer in der 20. Spielminute als sich die Gäste durch die Saaldorfer Abwehrreihe spielen ist plötzlich Kapitän Dominik Schlögl frei und zieht aus 15 Metern ab, trifft aber genau den Pfosten des Saaldorfer Gehäuses. Zehn Minuten später rettet Johannes Hafner für seinen bereits geschlagenen Keeper Eder, als er einen Lupfer von Benedikt Randlinger von der Linie kratzt. 32 Minuten sind gespielt als sich Andi Schuhegger auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durchsetzt und für Simon Zebhauser auflegt, dessen Schuß mit dem Außenrist geht jedoch am Pfosten vorbei. Ein Eckball des TSV Peterskirchen sorgt in der 38. Minute für Gefahr, der Kopfball von Mathias Wessely landet aber neben dem Tor.

Eine Minute vor dem Seitenwechsel bedient Michael Hauser Michael Schreyer und der hält aus 18 Metern drauf, Gästekeeper Markus Mittermaier wehrt ab, der Ball gelangt zu Richard Kunz, der per Kopf aber knapp neben das Tor zielt. In Hälfte Zwei neutralisieren sich die beiden Teams über eine halbe Stunde. Die Angriffe beider Mannschaften werden von den gegnerischen Abwehrreihen unterbunden. Die Anhänger des SV Saaldorf jubeln in der 73. Minute zu früh, ein vermeintlicher Treffer wird wegen einer Abseitstellung nicht anerkannt. Zwei Minuten später tritt der Kapitän der Gäste Dominik Schlögl eine Freistoß aus 25 Metern der knapp über den Querbalken des SVS Gehäuses geht.

Gefahr in der Schlussphase

Brenzlig wird es für die Hausherren in der 80. Minute als ein Eckball zu kurz abgewehrt wird und Jürgen Wengler vor die Füsse fällt, der hält aus 25 Metern drauf aber zu zentral, so dass SVS Keeper Michael Eder abwehren kann. Eine Minute später erkämpft sich Josef Eder im Mittelfeld denn Ball und steckt in durch für Stefan Reiter, der bleibt cool und stellt aus 10 Meter auf 2:0. Keine 60 Sekunden sind gespielt als Michael Hauser auf der rechten Angriffsseite an den Ball kommt und sofort zur Mitte passt, wo Johannes Hafner sein Bein ausfährt und aus kurzer Distanz auf 3:0 stellt. (svs)

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare