Kastl lässt Punkte liegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Kastl konnte auch sein zweites Saisonspiel, völlig unnötig, nicht gewinnen. Dabei begann das Spiel aus Kastler Sicht äußerst vielversprechend. Man drückte die Teisendorfer von Beginn an in die eigene Spielhälfte und erspielte sich zahlreiche erstklassige Chancen. Logische Konsequenz war der Führungstreffer durch Michael Langenecker, der eine flache Hereingabe von außen nur noch ins leere Tor einschieben musste. Auch nach dem Treffer war ein Klassenunterschied festzustellen. Doch Kastl scheiterte immer am gut aufgelegten Keeper Franz Schwangler oder einfach am eigenen Unvermögen. Dies rächte sich im direkten Gegenzug zu einer Riesenchance von Marcel Arnold, der nur wenige Zentimeter vorbeiköpfte. Christoph Mitterauer lief alleine auf Gäste-Keeper Weber zu, Martin Göppinger versuchte verzweifelt zu klären und spitzelte den Ball versehentlich, am verdutzten Egon Weber vorbei, ins eigene Tor. Nach dem Ausgleich wirkte Kastl verunsichert und kam kaum noch gefährlich in den Teisendorfer Sechzehner. Stefan Hoiss hatte kurz vor der Pause sogar die Gelegenheit seine Farben in Führung zu bringen,sein Kopfball strich jedoch knapp am Kastler Gehäuse vorbei. Nach dem Seitwechsel waren die Gäste zwar optisch weiter überlegen konnten aber nicht mehr ihr gewohntes Kombinationsspiel durchziehen. Nach einem Konter von Teisendorf kam es für Kastl sogar noch dicker. Der brandgefährliche Hoiss legte quer auf Manfred Reiter, der zur Führung einschob. Im Anschluss erspielte sich Kastl weiter Chancen, doch der Ausgleichstreffer wollte nicht mehr fallen. (bre/fei)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare