SV Saaldorf - SG Schönau 5:3

Saaldorf geht beim Tor-Festival als Sieger vom Platz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Saaldorf - Eine tolle Moral bewies der SV Saaldorf in der Partie gegen die SG Schönau. Die Gäste vom Königsee waren mit der Empfehlung angereist in 2016 noch nicht verloren zu haben.

Service:

Die beiden Saaldorfer Trainer Mathias Rehrl und Franz–Xaver Butzhammer traten dagegen quasi mit dem letzten Aufgebot an, da acht Stammspieler fehlten. So saßen auf der Ersatzbank mit Andreas Mayer und Hubert Auer zwei Akteure aus der AH.

Im ersten Spielabschnitt sah alles nach einem klaren Sieg für die Mannschaft von Gästecoach Andreas Wessels aus. Die Gäste kontrollierten die erste Spielhälfte auch größtenteils und führten durch drei Treffer von Ludwig Moz mit 1:3. Das Aufbäumen des SV Saaldorf begann mit Spielabschnitt Zwei und führte tatsächlich noch zum vielumjubelten Sieg.

In der 11. Minute gehen die Gäste in Führung als Anton Hölzl den Ball zur Mitte bringt schafft es die SVS Abwehr nicht das Spielgerät aus der Gefahrenzone zu bekommen. SG Mittelstürmer Ludwig Moz gelingt es im zweiten Versuch und versenkt die Kugel zum 0:1 ins Netz. Die Hausherren zeigen sich wenig beeindruckt, nach einem langen Ball setzt Simon Zebhauser Gästekeeper Christian Thurner unter Druck, daraufhin missglückt dessen Abschlag, die Kugel landet bei Routinier Michael Hafner und der schlenzt das Leder aus 25 Metern zum 1:1 ins verwaiste Schönauer Tor.

In der 18. Minute taucht plötzlich Ludwig Moz allein vor dem Saaldorfer Gehäuse auf, spitzelt den Ball aber knapp am Pfosten vorbei. Seine Torjägerqualitäten zeigt Moz in der 25. Minute als er Stefan Pöllner austanzt und aus 15 Metern die Kugel zum 1:2 ins lange Eck schießt. Die SG Schönau bleibt weiterhin brandgefährlich, nur zwei Minuten später rettet SVS Keeper Michael Eder gegen Anton Hölzl im letzten Moment und klärt zur Ecke. 32 Minuten sind gespielt als SG Kapitän Anton Hölzl aus 20 Metern abzieht kann Keeper Eder nur abklatschen, Ludwig Moz steht wieder goldrichtig und hat wenig Mühe aus kurzer Distanz auf 1:3 zu erhöhen.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel ein schulmäßiger Angriff des SV Saaldorf, Michael Hauser und Kapitän Johannes Hafner spielen sich mit einem Doppelpass durch die Schönauer Abwehr. Hauser bedient letztlich Simon Zebhauser, der trifft in aussichtreicher Position aber nur das Außennetz. In der 61. Minute prüft Michael Hauser mit einer Volleyabnahme Gästekeeper Thurner, der das Geschoß aber entschärfen kann. Für Gefahr vor dem Tor der SG Schönau sorgt in der 66. Minute eine Kopfballstafette von Michael Hauser und Richard Kunz, der Ball geht aber knapp ins Aus.

In der 72. Minute spricht der souverän leitende Schiedsrichter Christian Böckl ( SV Höslwang ) den Hausherren eine Freistoß zu den Michael Hafner in den Strafraum schlägt, dort steigt Stefan Pöllner am höchsten und trifft per Kopf zum 2:3 Anschliußtreffer. Zehn Minuten vor Schluß passt Johannes Hafner zum eingewechselten Stefan Reiter und der erzielt den vielumjubelten Ausgleich. Weitere fünf Minuten später setzt sich der starke Stefan Pöllner durch und passt scharf zur Mitte, Richard Kunz ist zur Stelle und markiert die 4:3 Führung.

Die Gäste vom Königsee bleiben aber gefährlich. Nach einem Eckball ist plötzlich Klaus Lukas frei, SVS Keeper Eder wehrt ab, den Nachschuß setzt Daniel Widl knapp neben den Pfosten. Den Schlusspunkt unter diese amüsante Partie setzt Michael Hauser als er die Vorarbeit von Richard Kunz in der Schlussminute zum 5:3 Endstand verwandelt. (pre)

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare