Töging siegt im Kreisliga-Derby gegen Neumarkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Den besseren Start erwischte die Landesligareserve des FC Töging im Heimspiel gegen den TSV Neumarkt. Die große Chance die Hausherren in Führung zu bringen hatte Helmut Baumgartner in der 8. Minute, doch Christian Huber, der ein sehr starkes Spiel bestritt, klärte seinen Schuss aus 16 Metern auf der Linie.

Nach 15 Minuten kam Neumarkt besser ins Spiel. Markus Leipholz versuchte es für den FC per Distanzschuss zum Erfolg zu kommen und auf der anderen Seite hatten Alexander Zehentmeier, Markus Windhager, Florian Pühra und Matthias Reiter teils gute Möglichkeiten. Die größte hätte Moritz Blieninger gehabt, als er alleine vor Gäste-Keeper Anton Schreiner auftauchte, doch der schwache Schiedsrichter Fatih Karaca wertete Blieningers Stellung als Abseits. Nach dem Seitenwechsel machte der TSV das Spiel und der FC die Tore.

Abstauber zum 2:0-Endstand

In der 55. Minute spielte Benedikt Baßlsberger Markus Leipholz frei, der zog aus 14 Metern ab und traf unhaltbar zur Führung. Zehn Minuten später hatte Baßlsberger die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch Felix Neumeier vereitelte die gute Möglichkeit.

Im Anschluss drückte der TSV auf den Ausgleich und erspielte sich Möglichkeiten die Andreas Hausberger und Florian Pühra jedoch nicht verwerten konnten. Als Pühra in der 76. Minute alleine vor Schreiner auftauchte, verhinderte Karaca den möglichen Ausgleichstreffer durch eine weitere Fehlentscheidung, einem Abseitspfiff. In der 88. Minute machte Baßlsberger den Deckel auf die Partie und schloss einen Konter zum 2:0-Endstand ab. (pet)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare