SBC Traunstein - TSV E. Karlsfeld 1:3

Keine Punkte gegen das Schlusslicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gestolpert gegen den Letzten! Patrick Schön und die Traunsteiner verlieren gehen die Eintracht Karlsfeld.

Traunstein - Bestes Fußballwetter im Schaumaier-Sportpark, der Tabellenletzte war zu Gast. Der Sportbund hat sich einiges vorgenommen: Nach dem Remis gegen das Spitzenteam aus Kastl vergangene Woche, sollten gegen die Eintracht aus Karlsfeld eigentlich drei Punkte her.

Service:

In einer von Zweikämpfen betonten ersten Hälfte erwischten die Gäste aus Karlsfeld den besseren Start. Das Schlusslicht ging in der 17. Minute in Front, Fitim Raqi sorgte für die Führung der Eintracht.

Drei Minuten vor dem Pausentee erzielte Thomas Höhensteiger den so wichtigen Ausgleich, das 1:1 war aber keinesfalls der Schlusspunkt in Halbzeit eins. Tanzillo traf in der letzten Minute noch zum 1:2, die Karlsfelder mit der erneuten Führung im Chiemgau.

Zeit lief davon

Die Traunsteiner kamen wieder bemüht aus der Kabine, doch das half der Reil-Truppe auch nicht viel - denn die Gäste konnten erneut einen Treffer bejubeln: Michael Dietl wurde von Raqi fein freigespielt, die Anzeigetafel nun bei 1:3 in der 55. Minute.

Die Zeit verstrich, den Gastgebern vom Sportbund fehlte ein wenig die Durchschlagskraft, die gegen den TSV nötig gewesen wäre. In der 79. holte sich Traunsteins Schlosser noch die Ampelkarte, damit rückte der Punktgewinn immer weiter in Ferne, bis der Unparteiische Christoph Gerstl beim Stand von 1:3 abpfiff.

BFV-Liveticker/mbö

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare