Holzkirchen bleibt vorne dran

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TuS Holzkirchen surft weiter auf der Welle der Erfolgs. Im Gastspiel beim SC Kirchheim stellte die Fuchs-Elf ihre starke Form erneut unter Beweis und gewann mit 2:0. Dabei erwischten die Gastgeber den besseren Start und hätten nach vier Minuten in Führung gehen können, doch ein Schuss eines SC-Angreifers strich knapp am Kasten vorbei. Die gut 120 Zuschauer sahen dann ein abwechslungsreiches Spiel, bei dem sich aber beide Mannschaften nur selten Torchancen erspielen konnten. Die einzige Holzkirchener Möglichkeit im ersten Durchgang hatte Sean Erten, als er nach einer halben Stunde mit einem platzierten Schlenzer am überragend reagierenden Patryk Kitel scheiterte. Im zweiten Durchgang kamen dann erneut die Gastgeber besser in die Gänge, vor allem bei Maxi Hintermaiers Schuss hatten die Gäste Glück, dass dieser denkbar knapp am Pfosten vorbeistrich. In der 55. Minute lag der Ball dann das erste Mal im Tor - Holzkirchen hatte im Stile einer Spitzenmannschaft zugeschlagen. Nach einem Ball von Erten auf Müller zog dieser im Strafraum ab, der Ball prallte vom Torhüter zurück ins Feld, Maxi Dengler setzte entschlossen nach und drückte das Leder über die Linie. Kirchheim drückte in der Folgezeit auf den Ausgleich, konnte die TuS-Abwehr aber nur selten in Verlegenheit bringen. Die Entscheidung besorgte dann Sean Erten mit einem Kopfball nach einer Freistoßflanke in der 81. Minute. (fuc/ste)

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare