Holzkirchen fackelt ein Fußball-Feuerwerk ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Was war das für ein Fußball-Feuerwerk, das der TuS Holzkirchen gegen den TSV Ampfing abfeuerte! Mit 5:0 schoss die Mannschaft von Trainer Mike Probst die Schweppermänner aus dem Stadion und konnte stolz über die gezeigte Leistung sein. Dabei waren es die Ampfinger, die in der Anfangsphase sehr laufstark und aggressiv auftraten. Doch nach 18 Minuten war der Kampfeswille der Gäste gebrochen und Holzkirchen konnte das erste Tor bejubeln. Nach einer Ecke sprang der Ball zu Klaus Siebenäuger, der den Ball volley nahm, alles bei diesem Schuss riskierte und somit alles genau richtig machte: Das Leder schlug unhaltbar im langen Eck ein. Nach einer guten halben Stunde war es dann Zeit für den nächsten Treffer der Platzherren. Sean Erten war es, der einen direkten Freistoß von der Strafraumgrenze Zentimeter genau ins Kreuzeck zwirbelte. Nach der starken ersten Halbzeit von Holzkirchen sollte die zweite sogar noch besser werden. Wegen der harten Spielweise der Ampfinger kam es immer wieder zu Freistößen in Stafraumnähe, die Holzkirchen zu nutzen wusste. Lars Doppler hämmerte einen Freistoß an der Mauer vorbei, Keeper Aydin sah den Ball zu spät und dieser Schlug zum 3:0 ein. Die Tore zum Endstand markierte Alexander Pilik per Doppelpack. Erst vollendete er ein schönes Kombinationsspiel eiskalt, ehe er in der 75. Minute ein genaues Zuspiel verwertete und zum 5:0-Endstand einnetzte. (bok/fis)

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare