Holzkirchen verpasst Entscheidung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die 450 Zuschauer in Holzkirchen brauchten ihr Kommen nicht bereuen, sie sahen ein starkes und über die gesamte Spielzeit unterhaltsames Landesligaspiel. Durch das 1:1 bauten die Gäste ihre Serie auf nunmehr 20 ungeschlagene Spieln aus. Gleichzeitig bleibt Holzkirchen vor dem letzten Spieltag im Aufstiegsrennen zur Bayernliga.

Der VfB Hallbergmoos war seit September 2013 ungeschlagen und belegt in der Rückrundentabelle den 1. Tabellenplatz. Von dieser starken Bilanz ließ sich Holzkirchen aber nicht beeindrucken. Sofort nach Spielbeginn war Holzkirchen die aktivere Mannschaft, übernahm die Initiative und kam dabei auch zu Torgelegenheiten. Nach einer gefährlichen Hereingabe schoss Maximilian Dengler bereits in der 1. Spielminute flach um wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Auch die nächste Gelegenheit hatte Holzkirchen, doch der Schuss von Benedict Gulielmo aus 25 Metern strich über die Querlatte.

Über den Kampf ins Spiel

Nach diesen ersten starken Minuten kam Hallbergmoos besser ins Spiel. Die 450 Zuschauer sahen nun ein packendes Landesligaspiel mit wenigen Unterbrechungen in welcher beide Mannschaften offensiv agierten. Da beide Mannschaften extrem lauf- und zweikampfstark agierten entwickelte sich ein dynamisches Landesligaspiel. Hallbergmoos kam zwar immer wieder schnell und gefährlich vor den Holzkirchner Strafraum, bleib dort aber an der gut postierten Abwehr hängen. Nach 30 Minuten hatte Holzkirchen eine riesige Möglichkeit in Führung zu gehen. In den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit war Holzkirchen dem Führungstreffer näher als Hallbergmoos. Sean Erten setzte sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, drang in den Strafraum der Gäste ein und scheiterte dann an Torhüter Franz Hornof.

Dabei übersah er den mitgelaufenen und völlig freistehenden Dengler der nur noch ins leere Tor hätte einschieben müssen. In der 40. Minute war eine strittige Situation zu entscheiden als Markus Müller im Strafraum zu Fall kam, der Schiedsrichter ließ das Spiel aber weiterlaufen. Kurz darauf wurden die Bemühungen von Holzkirchen aber belohnt. Nach einem Ball von Alexander Pilik auf den kurzen Pfosten schoss Müller den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:0 über die Torlinie. Aufgrund der besseren Torchancen ging man in einem sehr guten Landesligaspiel mit einer verdienten Führung in die Pause.

Spannung bis zum Schluss

Die Gäste aus Hallbergmoos agierten in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit sehr offensiv. Bei mehr Spielanteilen bestimmte der Gast die Begegnung. Holzkirchen kam kaum vor das gegnerische Tor. In dieser Phase sah man eine läuferisch und technisch beeindruckend starke Hallbergmooser Mannschaft. Der Ausgleichstreffer lag förmlich in der Luft. In der 58. Minute war es dann soweit. Nach einem schnellen und sehr schönen Spielzug kam der Ball zu Jakob Taffertshofer welcher den verdienten 1:1 Ausgleichstreffer erzielte. Die Gäste gaben sich mit dem 1:1 nicht zufrieden und hatten nach Standartsituationen guten Gelegenheiten die aber von Benedikt Zeisel vereitelt wurden.

Je länger das Spiel in der zweiten Halbzeit dauerte, desto besser kam Holzkirchen wieder ins Spiel zurück. Das Spiel war nun wieder ausgeglichen und ging hin- und her. Obwohl bereits die Schlussphase der Begegnung anbrach wurde die Partei von beiden Teams bei hohem Tempo immer noch sehr intensiv geführt. Beide Mannschaften gaben sich mit dem 1:1 nicht zufrieden und das Spiel bleib weiter sehr spannend. Nach einem guten Angriff kam der Ball zu Erman Gümüs dessen scharfen Schuss konnte Hornof nicht festhalten, beim Nachschuss wurde Dengler wegen einer angeblichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Ab der 90. Minute spielte Holzkirchen nur noch mit 10 Mann, da Pilik wegen eines wiederholten Foulspieles vom Platz gestellt wurde. Die letzte Gelegenheit im Spiel leitete Ljeotrim Sekiraqa mit einem gefährlichen Freistoß ein. Die große Unordnung im Hallbergmooser Strafraum konnte aber nicht genutzt werden. So blieb es beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

Fazit: Am letzten Spieltag benötigt Holzkirchen noch einen Punkt in Freising um den 2. Tabellenplatz und damit die Relegationsspiele zur Bayernliga zu sichern. Der 1. Tabellenplatz ist jetzt nur noch höchst theoretisch zu erreichen.

Lothar Fischer/Holzkirchen

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare