Sportbund unterliegt gegen Planegg-Krailing knapp

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen Fehlstart legte Bayernliga-Absteiger SB/DJK Rosenheim zum Auftakt der neuen Landesliga-Saison hin. Die Mannschaft von Trainer Matthias Pongratz unterlag dem SV Planegg-Krailling trotz teils deutlicher Überlegenheit mit 0:1.

Das große Manko der Sportbündler an diesem Tag war der Torabschluss. Yasin Temel, Slaven Jokic, Thomas Höhensteiger, Philipp König, Maximilian Höhensteiger, David Kurz und Davide Guerrieri hatten teilweise riesige Einschussmöglichkeiten, brachten den Ball aber nicht im gegnerischen Kasten unter. Dort stand mit dem früheren Junioren-Nationaltorwart Patrick Nothhaft zudem ein Meister seines Fachs, der mit hervorragenden Reflexen brillierte und so die Rosenheimer auch immer zur Verzweiflung brachte.

Paul Hruschka erzielt Tor des Tages

Planeggs Torschüsse ließen sich ganz locker an einer Hand abzählen, einer saß aber: Der letztjährige U19-Landesliga-Torjäger Paul Hruschka durfte sich in der 34. Minute die Kugel 20 Meter vor dem SBR-Tor ungehindert zurechtlegen und versenkte den Ball hoch im langen Eck - eine starke Einzelleistung!

Beide Teams beendeten das Spiel mit nur zehn Mann: Planeggs Moritz Hochholzner musste wegen groben Foulspiels mit Rot vom Feld, Rosenheims Christan Hofmann hatte in der Folge eine Rudelbildung verursacht und sah Gelb-Rot.

Pressemeldung: SB/DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare