Aibling besiegt Rosenheim nach starker Schlussphase

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Sonntagnachmittag war mit der U13 des TSV 1860 Rosenheim ein Liganachbar aus der BOL in der TTE Arena zu Gast, um sich mit diesem Spiel langsam aber sicher der Rückrunde anzunähern.Von Beginn an zeigte sich ein sehr interessantes Spiel, mit ähnlichen Spielanteilen auf beiden Seiten. Die erste Großchance ergab sich bereits nach wenigen Minuten, als den Hausherren ein berechtigter Strafstoß zugesprochen wurde, dieser jedoch vom Rosenheimer Torspieler abgewehrt werden konnte. In der Folge kamen beide Teams zu einigen aussichtsreichen Möglichkeiten, ohne dass jedoch etwas Zählbares dabei heraussprang.

Entscheidung erst kurz vor dem EndeAuch nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen die meiste Zeit zwischen den beiden Strafräumen ab, Großchancen waren eher Mangelware, da sich die Defensivabteilungen meist sattelfest zeigten. In den letzten Minuten des Spiels zeigten dann jedoch die Gastgeber den etwas größeren Mut und kamen nicht ganz unverdient noch zu zwei Treffern: Zunächst legte Adem Podrimaj vor dem gegnerischen Tor noch einmal überlegt quer auf Julian Merk, der keine Mühe hatte zum 1:0 einzunetzen.Kurz vor dem Abpfiff setzte sich Alvin Husic im Laufduell gegen zwei Rosenheimer Abwehrspieler durch und traf trotz heftiger Gegenwehr mittels eines satten Schusses in das lange Eck zum 2:0 Endstand.Unter dem Strich ein guter Test für beide Teams, die sich in diesem Jahr noch mindestens ein weiteres Mal begegnen werden.

Pressemeldung: DFI Privatschule gemeinnützige GmbH

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare