Aiblinger DFI triumphiert im Kreisfinale

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So sehn Sieger aus! Das DFI Bad Aibling nach dem Gewinn des Kreisfinales

Die U15 des Deutschen-Fußball-Internats Bad Aibling hat das Kreisfinale des Baupokals für sich entschieden und freut sich nun auf das Bezirksfinale.

Vier Mannschaften spielten am 1.Mai das Kreisfinale des Baupokals aus. Die Mannschaften der JFG Teisenberg, der SG Aßling/ Ostermünchen/ Emmering, des TSV Bad Endorf und des DFI Bad Aibling setzten sich in vier Pokalrunden durch und qualifizierten sich somit für das Finale.

Das DFI traf im zweiten Halbfinale auf den Kreisligisten Bad Endorf. Den Zuschauern wurde bei strahlendem Sonnenschein ein sehr spannendes Spiel geboten. In der 11. Minute passte Sandy Harbas den Ball durch die Gasse auf Julius Schlick. Dessen Flanke wurde zum gefährlichen Torschuss, den der Torwart aber parieren konnte. Eine Unachtsamkeit der DFI- Abwehr führte in der 19. Minute zum Strafstoß für Bad Endorf. Marius Herzig konnte den Elfmeter halten, aber der Nachschuss schlug ein zum 0:1 Rückstand. Kurz vor der Halbzeitpause verwehrte der Schiedsrichter den Ausgleichstreffer von Sandy Harbas wegen vermeintlicher Abseitsposition.

Umso mehr drängte man in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich und musste dabei immer wieder auf die gefährlichen Konter aufpassen. Kurz vor Schluss gelang Hiro Buljan mit einem Freistoß-Hammer der Ausgleichstreffer. Der Einzug ins Finale wurde somit im Elfmeterschießen entschieden und dieses hätte nicht spannender sein können. Erst nach zehn Schützen beider Teams stand der Finalist fest.

Starker DFI-Auftritt im Finale

Kenan Smajlovic setzte den ersten Elfmeter an den Pfosten. Bebeto Lupulet traf und Marius Herzig konnte den zweiten Elfmeter halten und es war wieder ausgeglichen. Für das DFI trafen anschließend Linus Schulte-Wissermann, Hiro Buljan, Sven Mataj, Samuel Gassner, Tobias Schmid und Julian Petzinger. Der neunte Strafstoß von Andreas Wechselberger wurde gehalten. Doch Marius Herzig behielt die Nerven, konnte ebenfalls abwehren und verhinderte die Niederlage. Im Anschluss verwandelte Gabriel Hasenbichler und Endorf verschoss. Der Elfmeterkrimi war entschieden und das Ticket fürs Finale gelöst. Dort traf man nun auf die SG Aßling/ Ostermünchen/ Emmering.

In dieser Partie zeigte sich das DFI spielerisch deutlich besser und beherrschte den Gegner mit viel Ballbesitz und zahlreichen Torchancen. Armin Hodzic spielte in der 14.Spielminute einen klasse Pass durch die Schnittstelle der Abwehr auf Daniel Kononenko, der mit dem linken Fuß sicher zur Führung einschob. Sandy Harbas erzielte mit einem Traumtor aus spitzem Winkel ins Kreuzeck das 2:0. In der 53. Minute gelang Sven Mataj nach guter Vorlage von Hiro Buljan die Vorentscheidung. Zwei Minuten später konnte Torhüter Marius Herzig einen Freistoß erst im Nachfassen festhalten. Der Schiedsrichter sah den Ball wohl hinter der Linie und entschied auf Tor. Zehn Minuten vor Spielende sorgte Bebeto Lupulet nach herrlicher Vorarbeit von Sandy Harbas für den verdienten 4-1 Endstand.

Die U15 des DFI Bad Aibling qualifizierte sich somit für das Bezirksfinale im Baupokal.

Auch U12 erfolgreich

Neben der U15 wusste auch die U12 des DFI zu überzeugen. Nach einer beeindruckenden Vorstellung wurde der SV Ostermünchen durch Tore von Tutic (5), Kibart und Kaufmann mit 7:1 (2:0) bezwungen.

 

Julian Haas / Deutsches Fußball Internat

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare