Altötting will erste Punkte einfahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TV Altötting wartet weiter auf die ersten Punkte der neuen Saison. Nachdem Spielabbruch gegen Neuötting und der knappen 1:2 Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Mühldorf, ist am Freitag um 19:30 Uhr der Aufsteiger aus Pleiskirchen im Ludwig-Kellerer-Stadion zu Gast.

Zeigt die Wörfel-Elf eine ebenso couragierte Leistung wie gegen Mühldorf, dürften drei Punkte die logische Konsequenz sein. Der Aufsteiger aus Pleiskirchen bezwang am ersten Spieltag den SV Linde Tacherting, musste jedoch letzten Sonntag eine 1:2 Heimniederlage gegen den SV Oberbergkirchen einstecken.

Bei den Altöttingern sind bis auf die Verletzten Martin Taubeneder (Mittelfußbruch) und Franz Schallmoser (Kreuzbandriss) alle Mann an Bord. Mit dabei dürfte erstmals Neuzugang Stanislaus Beckel sein. Der junge Offensivmann machte in der Vorbereitung einen sehr guten Eindruck, ehe ihn Leistenprobleme zurückwarfen.

Besonders aufpassen müssen die Altöttinger auf den letztjährigen Torschützenkönig der A-Klasse, Thomas Gruber (34 Tore) und den Spielmacher der Pleiskirchner, Maximilian Grötzinger (17 Tore). "Gruber spielt seit Jahren auf sehr hohem Niveau und ist immer noch ein Top-Stürmer und Maximilian Grötzinger hat mich in der Jugend schon überzeugt", so Altöttings Abteilungsleiter Mathias Taubeneder. "Solche Fehler wie gegen Mühldorf dürfen uns einfach nicht passieren, die werden sofort bestraft."

Pressemitteilung TV Altötting

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare