Aufstiegslaune in München

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Kampf um die Aufstiegsrunde zur 3. Liga geht weiter. Favorisiert werden die Würzburger Kickers und FC Bayern München II. Mit sieben Punkten Abstand folgt die zweite Mannschaft der 60iger Löwen aus München.

Das Oberhaus der bayrischen Amateurligen, die letzte Hürde vor dem Einzug in die 3. Liga, ist die Regionalliga Bayern. Hier duellierten sich die 18 Bayrischen Top Clubs auch dieses Wochenende wieder. Gerade für die Vereine Bamberg, Garching, Heimstetten und Seligenporten geht es jetzt um nichts anderes, wie um den Klassenerhalt in der bayrischen Topliga.

Quelle:kicker.de

Der 28. Spieltag begann am Freitag den 10.04 und wurde gleich mit einer turbulenten Aufholjagd des SV Schalding-Heining gestartet. Die Gäste beim SV Seligenporten lagen zur Halbzeit zwar zurück, dennoch gelang es ihnen, ein Endergebnis von 3:3 zu erreichen. Weiter ging es mit dem Auswärtssieg des FC Bayern München II beim Abstiegskandidaten aus Bamberg. Die Münchner bezwangen die Konkurrenz mit einem 0:2 vor heimischer Kulisse. Besonders glänzen konnten hier die Spieler Strohmaier und Fischer, die in der 60. und 88. Minute den Sieg begründeten. Damit geht der Lauf für den FCB II weiter und das trotz „leidenschaftlich spielender Bamberger“, laut fcbayern.de. Boden gut machen, konnten die Bamberger jedoch zuvor, mit zwei Siegen in den fränkischen Derbys, gegen Fürth II und Bayreuth.

Der FC Bayern II steht zwar im Schatten des Profiteams, kann sich jedoch auch in der eigenen Klasse behaupten. Die Münchner haben derzeit den zweiten Platz mit einem Abstand von 7 Punkten auf den Stadtrivalen und Verfolger 1860 München II.

Die zweite Mannschaft der Bayern ist mächtig auf Erfolgskurs. In der Regionalliga Bayern stehen sie derzeit auf dem zweiten Platz und können diesen mit einem sieben Punkte Vorsprung halten.

 Quelle: Kicker.de

Falls Bayern II diesen Vorsprung halten, oder gar ausbauen kann, wäre eine weitere Hürde in Richtung Aufstieg geschafft. Auch die Profis des FC Bayern können derzeit ihren Vorsprung behaupten und machen so vor ihren Kollegen aus der Regionalliga eine gute Figur. Wer seit längerer Zeit auf die Favoritensiege des FC Bayern wettet, wird sich mittlerweile einer hübschen Geldsummer erfreuen können. Wichtig bei Favoritenwetten ist aber, dass sie den richtigen Wettanbieter finden, da sie sonst mit niedrigen Quoten leben müssen. Das Expertenportal www.wettfreunde.net/wettanbieter-test bietet hier Erfahrungsberichte, die sie beim Finden ihres Buchmachers unterstützen können.

Quelle: kicker.de

 

Die nächsten Partien für die zweite Mannschaft des FCB setzen sich wie folgt zusammen:

 

Heimmannschaft

Gastmannschaft

FC Bayern II

VfR Garching

SpVgg Greuther Fürth II

FC Bayern II

FC Bayern II

SpVgg Bayreuth

FC Bayern II

FC Memmingen

SV Schalding – Heining

FC Bayern II

1.FC Nürnberg II

FC Bayern II

 

Gegen den Abstiegskandidaten VfR Garching müssen zwingend 3 Punkte her, um sich vor wachsendem Druck der 60iger zu schützen. Auch gegen die wackelnden Fürther sollten sich die Bayern behaupten können. Die Partien gegen Bayreuth und Memmingen könnten da schon anspruchsvoller werden. Aber selbst hier sollte mindestens ein Unentschieden verlangt werden. Schalding – Heining und Nürnberg sollten desweitern aber keine Probleme bereiten. Bei einem Aufstieg müssen sich die Blau-Weißen schließlich gegen Clubs wie Dresden oder Duisburg behaupten.

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare