Auswärts-Krise hält an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auch im dritten Auswärtsspiel in Serie ohne Sieg. Die SBR U19

Sportbund U19 verliert in Unterpfaffenhofen

SC Unterpfaffenhofen-Germering - SB DJK Rosenheim U19  3-1 (0-1)   Im dritten Auswärtsspiel in Folge blieb der SBR Nachwuchs erneut ohne Erfolg. Dabei ging man bereits mach 48 Sekunden in Führung, als Kern Lallinger schickte, dieser den gegnerischen Torhüter umkurvte und ins leere Tor traf. Nach 24 Minuten hatte Lallinger erneut eine glasklare Möglichkeit, allerdings verzog er völlig frei 8m vor dem Gehäuse und schoss knapp links vorbei.   Mit Fortdauer der Begegnung hielten sich die Gäste immer weniger an die taktische Marschroute, haderten immer öfter mit dem ungeliebten Kunstrasen, und vermissten mit Ausnahme von Max Biegel jegliche kämpferische Einstellung. Als man direkt nach dem Wechsel bei einem der vielen weiten Einwürfe noch schlafmützig in der Kabine war, kamen die Gäste mit einem blauen Auge davon, da Florian Grasl diese unglaubliche Chance ausließ.   Chaos in der Hintermannschaft   In der 55. Minute hatte der Tabellenführer einen Eckstoss, der erneut keine Gefahr bedeutete. Die Gastgeber wehrten nicht nur ab, sondern fuhren einen rasant vorgetragenen Konter, und hatten bei Ihrem Ausgleichstreffer plötzlich eine fünf Mann Überzahl !!!! Maxi Kern fehlte in der 64. Minute seine Kaltschnäuzigkeit, als er ganz allein vor dem Tor auftauchte und den Torwart anschoss.   Ein Standard der Heimmannschaft verursachte in der 69. Minute totales Chaos im Rosenheimer Abwehrbereich, bei dem inklusive Torhüter Leppert mindestens 5 Gästespieler den Überblick verloren und Kevin Steger das 2-1 für Unterpaffenhofen markierte. Nur 60 Sekunden später brach Lallinger ganz allein durch und legte sich unkonzentriert den Ball so weit vor, dass ihn der Heimkeeper aufnehmen konnte.   Grasl setzt den Knockout   Nachdem der sehr gut leitende Referee in der 71. Minute ein angebliches Handtor der Gastgeber annullierte, außerdem den Gastgeber zwei mögliche Elfmeter verweigerte, erhielt der Spitzenreiter in der 85. Minute einen klaren Strafstoß, als Kern regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Kapitän Gruber schoss den Elfmeter zentral allerdings ca. 2 Meter übers Tor, und so kam was kommen musste. Der Knockout durch Florian Grasl in der 88. Minute.   Sollten die Spieler des „Noch Tabellenführers“ weiterhin die vorgegebene Marschroute missachten, sowie keine Einstellung auf fremden Plätzen finden, und endlich lernen, dass man nur über Kampf zum Spiel findet, wird man bald den Platz an der Sonne einem anderen Verein überlassen müssen.   SB DJK Rosenheim: Sebastian Leppert,  Maximilian Biegel,  Peter Eder (ab 27. Thomas Ofenmacher), Simon Baumgartner, Frederik Petzoldt , Ender Karavil, Michael Gruber, Max Kern , Alexander Lallinger (ab 75. Nesib Puskar) , Nesib Puskar (ab 54. Sundiata Togola ), Markus Schwartz   Schiedsrichter: Peter Köglsperger souverän Zuschauer: 30 Tore: 0-1 (1.) Alex Lallinger, 1-1 (55.) Rudi Gerhartsreiter, 2-1 (69.) Kevin Steger, 3-1 ( 88.) Florian Grasl   Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare