Bezirksliga bekloppt! 29 Tore in fünf Spielen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Albert Deiter und der ESV Freilassing sind wieder an der Tabellenspitze

Freilassing erobert Spitze zurück, Traunreut bezwingt Au, Waldkraiburg demontiert Heimstetten

Was für ein irrer Samstag in der Bezirksliga Ost. In fünf Partien fielen insgesamt 29 Tore, die Zuschauer auf den verschiedensten Plätzen kamen voll auf ihre Kosten.

Der ESV Freilassing hat mit dem 5:2-Heimerfolg über den TuS Raubling den Spitzenplatz vom SV-DJK Kolbermoor zurückerobert und bleibt auch im siebten Spiel ungeschlagen.

Raubling führt, Freilassing schlägt zurück

Die Gäste aus Raubling gingen durch Dominic Rekofsky nach acht Minuten in Führung, ehe Freilassing ein wahres Feuerwerk abbrannte. Daniel Leitz (23.), Thomas Lincke (25.), Tony Schneider (51.), Albert Deiter (71.) und Robert Schiller (84.) trafen für die Mannschaft von Helmut Fraisl, Kozin Gökce (63.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Der VfL Waldkraiburg hat mit einem überzeugenden 4:0 über den Letzten aus Heimstetten den fünften Tabellenplatz erobert und damit den Auswärtssieg vom Sonntag in Ottobrunn veredelt.

Traunreut gelingt Befreiungsschlag

Urban Halozan brachte die Hausherren nach 14 Minuten in Front, der eingewechselte Görgner erzielte in der 73. Minute die Vorentscheidung. Razvan Rivis erhöhte auf 3:0, Görgner hatte in der 84. das letzte Wort.

Dem TuS Traunreut ist durch ein 4:3 im Aufsteigerduell gegen Au ein echter Befreiungsschlag gelungen. Tore von Johannes Schreiber (36.), Dominik da Silva Göbel (40.), Ersel Aydinalp (51.) und Felix Maaßen führten das Team von Tom Stutz zu einem 4:3 über den ASV, für den Alexander Kurz (10., 70.) und Marinus Muellauer (27.) trafen.

Den furiosen Samstag rundete das 4:3 des TSV Kastl gegen Ottobrunn und das 3:1 des TSV Moosach über Baldham-Vaterstetten ab.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare