Bezirksliga: Waging gerät unter die Räder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg verliert - Traunreut mit Remis

Freilassing schießt Waging ab

Das hatte sich der TSV sicher ganz anders vorgestellt. Am zweiten Spieltag der Bezirksliga-Ost kam man beim ESV Freilassing gewaltig unter die Räder. Daniel Leitz sorgte in der zweiten Minute schon für die frühe Führung - kurz vor der Pause dann der Doppelschlag: Albert Deiter traf in der 42. Minute, in Minute 45 schoss Daniel Leitz den ESV zum 3:0 Halbzeitstand.

Nach der Pause keine Erholung für Waging. Tony Schneider nahm dem TSV schon kurz nach der Halbzeit alle Aufholträume und schoss in der 53. Minute das 4:0. Für den Schlusspunkt sorgte Thomas Lincke in der 87. Minute zum verdienten 5:0 Endstand.

Strafstoß sorgt für Waldkraiburger Niederlage

Nach dem 1:0 am Wochenende musste der VfL Waldkraiburg gegen Dorfen die drei Punkte beim Gegner lassen. In der 24. Minute ging Dorfen in Person von Maximilian Lechner mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause schlug der VfL zurück: Razvan Rivis versenkte in der 37. Minute den Ball zum 1:1 Pausenstand ins Netz.

Doch dann der Schock in der zweiten Hälfte für Waldkraiburg: Nach einem Foul entschied Schiedsrichter Patrick Gramsamer in der 51. Minute auf Elfmeter. Dorfens Cüneyt Pala ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 2:1 Endstand.

Traunreut holt ersten Punkt

Nach der Niederlage beim Eröffnungsspiel gegen Waging wollte Traunreut beim ersten Heimspiel der Saison gegen Hammerau für Wiedergutmachung sorgen. Dafür legte der TuS allerdings einen schlechten Start hin. Bereits in der 6. Minute ging Traunreut in Rückstand, als Hammeraus Matej Kovac den Ball ins Netz zimmerte.

Doch Traunreut gab sich nicht auf. Mitte der zweiten Halbzeit dann der erlösende Treffer: Dominik Schneider schob den Ball in der 73. Minute zum 1:1 Endstand in die Maschen.

Heimstetten verliert mit neun Mann

Der TSV Ottobrunn konnte auch das zweite Spiel der Saison für sich entscheiden. Den Grundstein für den Sieg gegen Heimstetten legte in einer umkämpften Partie Stefan Deuter in der 33. Minute mit dem 1:0. Kurz nach der Halbzeit erhöhte Ottobrunn sofort: In der 51. Minute netzte Sebastijan Cacic zum 2:0.

In der Folge wurde das Spiel ruppiger! Erst sah Heimstettens Dino Paljusic in der 66. Minute Gelb-Rot, nur sechs Minuten später sein Teamkollege Georg Moller nach einem Foul im Strafraum ebenso. Den fälligen Elfmeter verwandelte Timo Aumayer zum 3:0 Endstand.

Ebersberg rettet spät das Remis

Nachdem die Ebersberger das erste Spiel für sich entscheiden konnten, mussten sie beim Heimspiel gegen Baldham-Vaterstetten mächtig um einen Punkt zittern. Dabei sah Anfangs alles gut für den TSV aus. Benedikt Platzer sorgte in der 11. Minute für die frühe Führung. Doch Vaterstetten schlug schnell zurück: In der 18. Minute schoss Stefan Woehrmueller das 1:1.

Und dem SC gelang das psychologisch wichtige Tor vor der Halbzeit durch Sebastian Kneißl in der 45. Minute zum 1:2. Es dauerte bis zur Nachspielzeit bis Ebersberg die passende Antwort fand. Doch mit dem Tor durch Maximilian Volk rettete der TSV einen Punkt und hat nun nach zwei Spieltagen vier Zähler auf dem Konto.

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare