Böse Klatsche - Kastl schießt Ampfing ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

TSV Ampfing rutscht auf Relegationsplatz ab

Während die Talfahrt des SV Ampfing weiter anhält, geht der Siegeszug des TSV Kastl weiter. Nach 15 Punkten aus den vergangenen sechs Spielen hat sich das Team von Sven Vetter auf Platz zehn der Tabelle vorgearbeitet.

Ampfing hingegen steht nach der 1:5-Pleite vor heimischem Pubikum auf dem Relegationsrang 13, dem Absteiger droht der direkte Durchmarsch in die Kreisliga.

Kastl, das noch ein Spiel weniger als die Konkurrenz absolviert hat, ging durch Dominik Grothe bereits nach zwei Minuten in Führung. Nach einer halben Stunde stellte Robert Gross auf 2:0 für die Gäste.

Vierte Pleite in Folge

Ampfing verkürzte in der 63. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Matthias Huber, Markus Pospischil stellte 20 Minuten vor dem Spielende den Zwei-Tore-Abstand wieder her.

Das Ampfinger Debakel machten Grothe (87.) und Michael Langenecker (89.) mit einem Doppelschlag in den Schlussminuten perfekt. Die Hausherren stecken nach der vierten Niederlage in Serie tief im Tabellenkeller fest und müssen am Samtag beim heimstarken VfL Waldkraiburg zu einem ersten direkten Abstiegsduell antreten.

Die Lage beim letztjähirgen Landesligisten ist angespannt, während sich Kastl Woche für Woche selbst aus dem Sumpf zieht und in dieser Verfassung einem guten Jahresabschluss entgegenstrebt.

 

 

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare