Buchbach in Schalding ohne Chance!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Testspielniederlage beim Liga-Rivalen

Der TSV Buchbach ist weiterhin einer der Lieblingsgegner des SV Schalding-Heining: Die Mannschaft von Trainer Mario Tanzer blieb nach dem 2:0-Testspielsieg am Samstag gegen den Ligarivalen zum siebten Mal in Folge gegen das Team von Anton Bobenstetter ungeschlagen.

Für die Schaldinger, die am Sonntag für eine Woche ins Trainingslager nach Belek (Türkei) aufgebrochen sind, war’s nach dem 2:0 gegen den Bayernligisten SV Erlbach und dem 3:0 gegen den Landesligisten Sturm Hauzenberg der dritte Sieg im dritten Vorbereitungsspiel, dagegen kassierten die Rot-Weißen nach dem 0:2 bei der U19 des FC Bayern und dem 4:1 gegen den FC Deisenhofen bereits die zweite Niederlage.

Remis zur Halbzeit

„In den ersten 45 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor, da hatten wir echt Glück, dass wir mit einem 0:0 in die Pause gekommen sind. Das war fast ein Klassenunterschied“, bilanzierte Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter. Die Gäste konnten sich in der Vorwärtsbewegung überhaupt nicht entfalten und waren im Umschaltspiel nicht schnell genug, so dass die Hausherren immer wieder zu gefährlichen Situationen kamen.

Buchbachs Keeper Thomas Reichlmayr konnte sich dabei wiederholt auszeichnen, war allerdings in der 55. Minute machtlos, als sich Patrick Rott schön auf der linken Seite durchsetzte und mit einem abgefälschten Schuss aus zwölf Metern die Führung der Niederbayern markierte. Im zweiten Abschnitt konnten die Rot-Weißen die Partie etwas offener gestalten, echte Chancen blieben jedoch aus. Der eingewechselte Markus Gallmaier setzte in der 90. Minute mit einem Alleingang von der Mittellinie den Schlusspunkt, als die Buchbacher hoch standen und der Schaldinger Angreifer Max Weber keine Chance ließ.

"Es liegt noch viel Arbeit vor uns"

„Niederlagen sind ja nie schön, aber für uns war es gut, dass wir gegen einen Liga-Konkurrenten testen konnten. Wir haben gesehen, dass bis zum ersten Punktspiel  noch viel Arbeit vor uns liegt“, sagte Bobenstetter, dessen Team am 6. März die U23 der SpVgg Greuther Fürth in der SMR-Arena erwartet. Von den Bedingungen auf dem Schaldinger Kunstrasen war der Buchbacher Trainer restlos begeistert: „Wir haben echt Augen gemacht. Das ist die neueste Generation, da ist weder optisch, noch im Absprungverhalten des Balls kaum mehr ein Unterschied zu einem echten Rasenplatz.“

Bei den Buchbachern fehlten Kapitän Maxi Hain (Prüfungen), Stefan Denk (Probleme mit der Hüfte), Simon Motz (schwere Handprellung), Thomas Breu (Probleme mit den Adduktoren) und Thomas Hamberger (Reizung der Patella-Sehne). Maxi Hellinger musste wegen einer Sehnenreizung schon vor der Pause raus. Bis zum nächsten Testspiel am Mittwoch um 19 Uhr in Ismaning sollten aber fast alle Buchbacher Spieler wieder fit sein. Bobenstetter: „Unser Fokus liegt jetzt natürlich auf dem Trainingslager nächste Woche in Spanien. Wir wollen, dass wir dort ohne Verletzte ankommen, damit wir uns optimal vorbereiten können.“

SV Schalding-Heining: Resch (83. Dengler) - Alagöz (46. Escherich), Gahabka (63. Köck), Buchinger, Kurz (46. Brückl) - René Huber (46. Krenn), Eibl, Lüftl - Wiesmaier (46. Tolksdorf), Pillmeier (63. Gallmaier), Rott. Trainer: Tanzer.

TSV Buchbach: Reichlmayr (60. Weber) - Pflügler, Drum, Löffler - Brucia (46. Bauer), Walleth, Grübl, Hellinger (38. Leberfinger) - Petrovic - Dotzler, Drofa. Trainer: Bobenstetter/Werner.

Tore: 1:0 Rott (55.), 2:0 Gallmaier (90.).

Schiedsrichter: Freund (SV Perlesreut)

Zuschauer: 220

Gelb: - / Löffler, Brucia

Quelle: MB

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare