Buchbach scheitert an der Chancenverwertung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Gegen Schalding gab es keine Punkte

Das hatte sich die Elf von Trainer Anton Bobenstetter sicher ganz anders vorgestellt. Nach der 2:3 Niederlage gegen Wacker Burghausen unter der Woche wollte man mit einem Heimspielsieg wieder in die Spur zurückfinden. Doch gegen Schalding-Heining sollte es eine bittere Niederlage geben.

Chancen über Chancen

Dabei hatte alles so gut begonnen für den TSV, der in einer temporeichen ersten Halbzeit drückend überlegen war. Doch die vielen Standardsituationen, die sich Buchbach herausspielte, wollten einfach nicht im Tor landen.

Gegen Ende der ersten Hälfte merkte das auch Schalding und fing an ins Spielgeschehen einzugreifen. Doch auch die Gäste konnten aus ihren Möglichkeiten bis zur Halbzeit kein Kapital schlagen.

Traumtor ebnet Schaldings Sieg

Es kam wie es kommen musste. Die Gäste drehten in Halbzeit zwei ordentlich auf und waren den Buchbachern mindestens ebenbürtig. In der 65. Minute kam dann der Knaller zum 0:1: Christian Brückl verwandelte einen Freistoß direkt indem er ihn mit voller Wucht ins Kreuzeck nagelte.

In der Folge versuchte Buchbach aufs Tempo zu drücken und das Spiel wieder zu drehen. Doch statt den erhofften Ausgleich zu erzielen, leistete sich die TSV-Abwehr in der 83. Minute einen groben Aufbaufehler, der prompt von Patrick Rott zum 0:2 Endstand ausgenutzt wurde.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare