BZL: Top-Teams im Einsatz, SB muss punkten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Auftakt in den fünften Spieltag hat es in sich

Der Auftakt zum fünften Spieltag in der Bezirksliga Ost hat es in sich. Am Freitag sind gleich vier Teams aus der Spitzengruppe im Einsatz, in Rosenheim wird ein heißer Kampf erwartet und Ampfing gegen Freilassing wird zu einer echten Stanbdortbestimmung.

08.08 19:30 Uhr: 1. FC Miesbach - TSV Ottobrunn

Der fünfte Spieltag der Bezirksliga Ost wird in Miesbach eröffnet. Mit dem SV Heimstetten II gastiert nach dem SB Chiemgau Traunstein die zweite Spitzenmannschaft in Miesbach. Die Heimstettner haben in ihren ersten vier Spielen zehn von möglichen zwölf Punkten geholt, bei einer Torausbeute von 11:3 Toren. Nicht ganz zufrieden ist man bei den Gastgebern mit dem bisherigen Saisonverlauf. Der Start in die neue Spielzeit war mit einem souveränen 3:0 über den SC Baldham durchaus erfolgreich, dann folgte aber ein Remis gegen Kolbermoor und zwei knappe Niederlagen gegen Amerang und Traunstein. Der 1. FC sollte gegen den Favoriten aus Heimstetten dringend dreifach punkten, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

08.08. 19:45 Uhr: SB Chiemgau Traunstein - TSV Ebersberg

15 Minuten nach dem direkten Verfolger aus Heimstetten geht Tabellenführer SB Chiemgau Traunstein in den fünften Spieltag und will dort die Erfolgsserie aus den ersten vier Spielen weiter ausbauen. Die Traunsteiner haben alle Partien gewonnen, dabei ein beachtliches Torverhältnis von 12:2 auf der Habenseite und gehen als klarer Favorit in die Begegnung mit den "Ebern". Die haben zwar nur ein Spiel in dieser Saison gewonnen, in der Vorwoche allerdings wurde der TSV beim Gastspiel in Waging/See durch höhere Gewalt um den verdienten Lohn und damit um die Punkte vier, fünf und sechs gebracht. Das Spiel musste gut zehn Minuten vor dem Ende wegen schweren Unwettern abgebrochen werden und wird neu angesetzt. Das war für Ebersberg besonders bitter, schließlich führte die Riedl-Elf zu diesem Zeitpunkt souverän mit 3:0.

08.08. 20:00 Uhr: SB Rosenheim II - TSV Ottobrunn

Mächtig unter Zugzwamg steht der Sportbund Rosenheim II in der Partie gegen den TSV Ottobrunn. Die Rosenheimer haben bislang nur einen Punkt geholt und stehen damit auf einem direkten Abstiegsplatz. Das Team von Spielertrainer Werner Wirkner erwartet aber im heimischen Josef-März-Stadion mit Ottobrunn eine von vier noch ungeschlagenen Mannschaften in der Bezirksliga. Zuletzt machte der TSV auf sich aufmerksam, als er einen 0:2-Rückstand gegen Ampfing aufholen konnte und vor heimischem Publikum noch einen Punkt ergatterte.

08.08. 20:00 Uhr: TSV Ampfing - ESV Freilassing

Eben jener TSV Ampfing will es an diesem Spieltag besser machen und gegen den ESV Freilassing den zweiten Saisonsieg einfahren. Doch die Mannen um das Trainergespann Manfred Eiben und Robert Unterhuber empfangen mit Freilassing den Tabellendritten, der am ersten Spieltag Traunstein unterlag, im Anschluß aber drei Siege aus drei Spielen feierte. Zuletzt gewann der ESV eggen den Aufsteiger aus Dorfen in der Nachspielzeit, was zusätzlich Auftrib für die Partie in Ampfing geben sollte.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare