"Das ärgert mich!" - Die Stimmen zum Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Beinschuss hat die Protagonisten interviewt

Beinschuss.de hat im Anschluss an das Stadtderby zwischen dem TSV 1860 und dem Sportbund-DJk Rosenheim je drei Protagonisten gesprochen.

Günter Güttler (Trainer Sportbund): Der TSV hat das Spiel verdient gewonnen. Wir haben zwar ordentliche Ansätze gezeigt, aber unter dem Strich war das zu wenig. Gerade in Sachen Chancenverwertung habe ich mir mehr erwartet.

Thomas Siegmund (Teamchef 1860): Ich freue mich sehr für die Jungs, sie haben sich den Sieg redlich verdient. Aber auch dafür gibt es "nur" drei Punkte, für die Moral ist ein Derbysieg dennoch Gold wert. Noch merkt man, dass wir noch lange nicht bei 100 Prozent sind, wir hatten einfach nicht ausreichend Zeit, uns vorzubereiten. Aber wir sind auf einem guten Weg.

Christoph Herberth (Sportbund): Was soll ich sagen? Hinten zu hektisch, vorne nicht konsequent. Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben, das war kein gutes Spiel.

Markus Einsiedler (1860): Endlich hat sich die Mannschaft mal belohnt. Auf so einen Erfolgsmoment haben wir gewartet, das tut dem ganzen Verein richtig gut. Wir müssen aber weiter hart arbeiten, noch haben wir spielerisch viel Luft nach oben. Aber die Mannschaft spielt erst seit kurzer Zeit zusammen, dafür ist das schon ganz passabel.

Franz Eyrainer (Sportbund): Aufgrund der zweiten Halbzeit haben sich die Sechziger den Sieg verdient. Wir hätten unsere Chancen in der ersten Hälfte einfach nutzen müssen, das ärgert mich am meisten. Wir sind in der zweiten Halbzeit viel zu hektisch geworden, daran müssen wir dringend arbeiten.

Freddy Schramme (1860): Das Spiel war sehr intensiv und jeder Meter hart umkämpft! Wir hatten Glück, nicht in den ersten Minuten in Rückstand zu geraten! Man merkt, wie sich langsam alles einspielt...Taktik, Spieler, Laufwege, etc.! Und der Wille, den diese Mannschaft auszeichnet, unbedingt als Sieger aus dem Stadtderby zu gehen, hat uns letztendlich mit drei Punkten belohnt! Ich bin stolz auf die junge und engagierte Truppe, die mit Sicherheit noch viele Fans zum Staunen bringen wird!

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare