DFI: U15 ebnet Weg zum Titel, U14 mit gerechtem Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die U15 feiert den Auswärtssieg

JFG Oberes Inntal vs. DFI Bad Aibling U15 0:2 (0:1)

Am letzten Samstag gastierte die U15 beim direkten Konkurrenten um den Aufstieg – der JFG Oberes Inntal. Der U15 hätte dabei ein Unentschieden gereicht, um den Kontrahenten auf Abstand zu halten.

Das Spiel begann von beiden Mannschaften eher verhalten, wobei ein höherer Anteil des Ballbesitzes beim DFI Bad Aibling lag. Allerdings war ein Spielaufbau über das Zentrum kaum möglich, da die Hausherren dieses geschickt zustellten und/oder man einfach immer einen Gedanken zu langsam war. So wurde das Spiel vermehrt über die Flügel ausgetragen.

In den ersten 30 Minuten waren jeweils nur eine Torchance für die Hausherren und ein Torschuss von Till Schindler des DFI Bad Aibling erwähnenswert. Beide Schüsse verfehlten dabei das Ziel nur knapp. In der 30. Minute fasste sich dann allerdings der sonst unauffällige Sven Mataj ein Herz, überwand im Mittelfeld drei Gegenspieler und lief auf die Innenverteidigung zu. Ehe die Verteidiger ins Geschehen eingreifen konnten, zog dieser auch schon ansatzlos mit der Pike aus 18 Metern ab und der sonst sichere Torhüter der Gastgeber musste sich geschlagen geben. Mit einem knappen 0:1 ging es in die Pause.

Intensiver Fight bis zum Schlusspfiff

Ging man jetzt davon aus, dass die 1:0-Führung für mehr Ruhe im Spiel des DFI Bad Aibling sorgen sollte, wurde man in der zweiten Halbzeit eines besseren belehrt. Die Spieler um Trainer Backer wirkten mit einmal verunsichert und verloren leichtfertig die Bälle im Spielaufbau. In der Folge kam der Gegner noch mehrmals gefährlich vor das Tor. Aber entweder fehlte die nötige Genauigkeit oder Michael Oblinger war zur Stelle. Mit Samuel Gassner hatte das DFI Bad Aibling in der 59. Minute die Möglichkeit zu erhöhen. Dieser profitierte dabei von einem schönen Pass in den Rücken der Abwehr durch Linus Schulte-Wissermann, verpasste aber den genauen Abschluss.

Das Spiel blieb somit bis zum Schluss auf Messers Schneide. Erst in der letzten Minute waren dann alle Unklarheiten beseitigt. Mit einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld und einem sauberen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr setzte Linus Schulte-Wissermann Sven Mataj in Szene. Dieser zeigte keine Schwäche und schob alleine vor dem Torwart sicher zum 0:2 ein.

Mit dem Sieg gegen die JFG Oberes Inntal ist der U15 ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft gelungen. Zwei Spiele sind es noch in der Liga und man hat nun vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Jetzt heißt es aber „Konzentration oben halten“, um auch diese beiden Spiele erfolgreich zu gestalten.

Kader: Oblinger – Wechselberger, Petzinger, Lang, Eschenauer – Schulte-Wissermann, Wich, Gassner, Buljan, Mataj – Schindler (Reserve: Hodzic, Feret, Akgün, Thaler).

DJK SV Edling vs. DFI Bad Aibling U14 1:1 (1:0)

Am 17.05.2014 traf die U14 vom Deutschen Fußball Internat auf keinen geringeren als den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft, auf die DJK SV Edling. Die Mannschaft um Trainer Daniel Brunsch versuchte von der ersten Minute an das Spiel in die Hand zu nehmen und sich durch Ballbesitz die Sicherheit zu holen. Doch leider fehlte die Kaltschnäuzigkeit im Spielaufbau oder bei den Angriffen, diese bis zum Ende konsequent durch zuspielen. Edling hingegen löste sich nur durch lange Bälle, wobei die Außenspieler gut durch die Hintermannschaft des DFI zugestellt worden. In der 29.min trat Kenan Smajlovic eine Ecke, die sauber von den Edlinger geklärt wurde, und einen Abnehmer in Niclas Liebig fand. Dieser nimmt sich den Ball umläuft zwei Spieler vom DFI und steht so allein vor Marius Herzig, der keine Chance hatte.

In Halbzeit zwei zeigte sich das gleiche Bild. Viel Ballbesitz für das DFI und nur lange Bälle auf Seiten der DJK. Erneut gab es eine Ecke für die U14, getreten von Julius Schlick. Scharfe Hereingabe und es stand 1:1 in der 39.min. Julian Höllen erwischte den Ball mit dem Fuß und versank das Leder zum Ausgleich. In den letzten Minuten des Spiels tat sich noch die ein oder andere Chance für das DFI auf, die wiederum nicht genutzt wurde und man verdient mit einem Unentschieden nach Hause fuhr.

 

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare