Drei Schlüsselspiele im Abstiegskampf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
v.links: Matthias Pongratz (SB Rosenheim), Jochen Reil (SBC Traunstein), Adam Gawron (FC Töging)

Landesliga geht in den 20. Spieltag

Die Landesliga Südost geht in den 20. Spieltag, dabei steht den drei Inn/Salzach-Teams wieder ein anspruchsvolles Wochenende ins Haus.

Der FC Töging will sich für die Niederlage im Derby gegen den SB Chiemgau Traunstein rehabilitieren und endlich Konstanz in die eigenen Leistungen bringen.

Der Offensivschuh drückt

Denn auch unter dem neuen Trainer Adam Gawron hat der FCT weiter ein Ergebnisproblem und sich nicht entscheidend aus dem Tabellenkeller absetzen können. Nur zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz, das Gastspiel in Eching ist daher von immenser Bedeutung.

Denn auch Eching steht bei 23 Punkten und kämpft in dieser Spielzeit ums Überleben. Vor allem im Offensivbereich muss sich Töging deutlich steigern, um den direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten und in der Tabelle nicht noch tiefer abzurutschen.

Pongratz beschwört den Teamgeist

Der Fünfte aus Holzkirchen hat den Sportbund Rosenheim zu Gast und steht dabei vor einer schweren Prüfung. Denn der zu Saisonbeginn kriselnde SBR hat sich mit drei Siegen in Serie aus dem Tabellenkeller befreit und kommt mit viel Selbstvertrauen daher.

„Wir sind in den letzten Wochen zu einer echten Einheit zusammengewachsen. Das ist allenthalben spürbar und macht sich endlich auch in den Resultaten bemerkbar. Vor der Winterpause wollen wir noch fleißig punkten, am besten schon gegen Holzkirchen. Das wird allerdings ein sehr schweres Unterfangen“, ist sich SBR-Trainer Matthias Pongratz sicher.

Die Defensive als Prunkstück

Doch dem Sportbund ist in diesen Tagen auch ein Sieg beim favorisierten TuS zuzutrauen. Denn die Grün-Weißen haben viel Selbstvertrauen getankt, überzeugen durch gute und solide Defensivarbeit und sind auch vor dem gegnerischen Tor wieder effizienter. Drei Punkte beträgt der Vorprung des einstmal Tabellenletzten auf den Abstiegsrelegationsplatz.

Im einzigen Sonntagsspiel treffen die Abstiegskandidaten aus Planegg-Krailing und der Sportbund Chiemgau Traunstein aufeinander. Dabei gehen die Gäste als Favorit ins Rennen. Unter dem neuen Trainer Jochen Reil zeigt die Formkurve deutlich nach oben.

Gelingt der nächste Befreiungsschlag?

Gegen Deisenhofen erzwang der SBC ein beachtliches Unentschieden, in der Vorwoche wurde Töging in die Knie gezwungen. Traunstein steht defensiv wieder sattelfest und überzeugt durch viel Engagement und Zweikampfstärke.

Einen Punkt Vorsprung hat die Reil-Elf auf den Abstiegsrelegationsplatz. Mit einem Sieg gegen den Vorletzten könnte die Chiemgauer einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller machen.

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare