Duell der Kellerkinder in Amerang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Am Samstag, den 16.05.15 hat der SV Amerang um 15:00h die zweite Mannschaft des Sportbund Rosenheim am 29. Spieltag der Bezirksliga zu Gast an der Frabertshamer Straße.

Am Samstag, den 16.05.15 hat der SV Amerang um 15:00h die zweite Mannschaft des Sportbund Rosenheim am 29. Spieltag der Bezirksliga zu Gast an der Frabertshamer Straße. Die Mannen um Spielertrainer Werner Wirkner konnten am letzten Wochenende gegen den Tabellenzweiten aus Kolbermoor im Derby einen überraschenden 2:0 Heimsieg feiern. Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie war der Dreier Balsam für die hart gescholtene Fußballer-Seele der Gäste.

Die Bayernliga-Reserve kommt ebenfalls wie der SV Amerang auf mickrige 16 Zähler, hat aber ein besseres Torverhältnis aufzuweisen (33:71 zu 18:71) und belegt daher seit acht Tagen den 15. und damit vorletzten Tabellenrang. Besonders hervorzuheben aus der jungen Wirkner-Truppe sind die Sturmroutiniers Johannes Schaal und Davide Guerreri, die bereits auf eine längere Karriere in der Bezirksliga zurückblicken können.

Vorletzter Tabellenplatz als Ansporn

Bei der Heimelf muss neben der kürzlich erlittenen 0:5 Schlappe in Ampfing auch die Rotsperre von Florian Grulke aus dieser Partie verdaut werden. Fabian Seidel fehlt zudem urlaubsbedingt. Dafür gehört aber Maxi Hainzl wieder zum Kader. Beim Spiel der beiden Fix-Absteiger in die Kreisliga geht es vor allem um das Erreichen des vorletzten Tabellenplatzes. Keiner der Kontrahenten möchte als Schlusslicht den Abgang in die Kreisliga antreten. Dafür muss die Voit-/Kasparetti-Truppe aber beim letzten Heimspiel der Saison einen Dreier einfahren, um vor dem abschließenden Spieltag die Pole-Position beim Kampf um den vorletzten Platz einzunehmen.

Nach den zuletzt gezeigten Leistungen auf heimischem Geläuf, kann der SV Amerang durchaus optimistisch in die Partie gehen. Die Jungs um Kapitän und Spielertrainer Chris Voit möchten sich vor ihrem Heimpublikum nochmal gebührend aus der Bezirksliga verabschieden und werden sicherlich alles die Waagschale werfen um die drei Punkte an der Frabertshamer Straße zu belassen.

(Pressemitteilung SV Amerang)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare