Eigentor als Türöffner für Burghausen-Sieg!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Erster Testspielsieg für den SVW in der laufenden Frühjahrsvorbereitung. Mit einem 2:0-Sieg bei Union Vöcklamarkt konnte das erste Erfolgserlebnis eingefahren werden.

Erster Testspielsieg für den SVW in der laufenden Frühjahrsvorbereitung. Mit einem 2:0-Sieg bei Union Vöcklamarkt konnte das erste Erfolgserlebnis eingefahren werden.

Ein Eigentor von UVB-Kapitän Michael Laganda und ein Treffer von Valonis Kadrijaj nach tollem Pass von Stefan Wächter sorgten für das Endergebnis bei herrlichem Fußballwetter.

Keine Tore in der ersten Halbzeit

Der SVW übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und hatte wesentlich mehr Ballbesitz als der Gegner, der aber bei Kontern immer wieder gefährlich war. Es dauerte bis zur 24. Minute ehe der SVW die erste Riesenmöglichkeit hatte. Bence Pilisi köpfte eine Flanke von Benjamiin Kauffmann an die Latte des von Wolfgang Schober gehüteten Tores und Marcel Mosch scheiterte mit dem Abpraller am glänzend reagierenden Keeper der Österreicher.

Marcel Ebeling hatte mit zwei Torschüssen noch Pech, die jeweils knapp das Tor verfehlten. Die Hausherren kamen vereinzelt vor das Tor von Miha Tetickovic, der musste aber in Hälfte eins nicht eingreifen.

Eigentor lässt Wacker jubeln

Nach dem Wechsel erhöhte der SVW das Tempo und der eingewechselte Kadrijaj scheiterte in der 51. Minute mit einem satten Schuss aus 20 Metern an Schober. Die darauffolgende Ecke von Muhamed Subasic köpfte Marcel Ebeling knapp am Tor vorbei. Die Drangphase des SVW wurde schließlich in der 58. Minute belohnt, allerdings eher glücklich. UVB-Kapitän Laganda wollte einen Ball zu Schober zurückköpfen, traf den Ball nicht richtig und köpfte ihn ins eigene Tor.

Tetickovic musste vier Minute später sein ganzes Können aufzeigen um einen 18 Meter Schuss von Stefan Kirnbauer um den Pfosten zu lenken. In der 64. Minute dann das 2:0 durch Kadrijaj, der einen tollen Pass von Wächter aufnahm und über Schober ins Tor lupfte. Auf beiden Seiten gab es dann noch jeweils eine Chance. Der eingewechselte UVB-Akteur Mattia Olivotto vergab in der 68. Minute vor Tetickovic, zehn Minuten später scheiterte Kauffmann im 1:1 an Schober.

Aufstelllungen:

UVB Vöcklamarkt: Schober - Rohrstorfer, Laganda, Rensch, Sammer M. - Sammer St., Goudiaby, Löffler, Gilhofer - Exposito, Leitner

SVW: Tetickovic - Schulz, Pilisi, Hingerl, Subasic - Knochner - Mesic (46.Erlinger), Wächter, Kauffmann, Ebeling - Mosch (46.Kadrijaj)

Tore: 0:1 Laganda (58.Eigentor), 0:2 Kadrijaj (64.)

SR: Stefan Ebner (Gruppe Innviertel)

Zuschauer: 250

Quelle: wacker1930.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare