Elfer-Wahnsinn in Pullach - 1860 zieht in zweite Runde ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Der TSV 1860 Rosenheim hat sich in einem dramtischen Spiel gegen den SV Pullach durchgesetzt und ist in die zweite Runde des BFV-Pokals eingezogen. TSV-Keeper Patrick Schorpp hielt dabei ganze vier Elfmeter.

Der TSV 1860 Rosenheim hat sich in einem dramatischen Spiel gegen den SV Pullach durchgesetzt und ist in die zweite Runde des BFV-Pokals eingezogen. Die Innstädter siegten mit 9:8 (1:1) nach Elfmeterschießen und haben damit den Negativtrend vorerst gestoppt. Torhüter Patrick Schorpp hielt dabei ganze vier Elfmeter.

Nach zuletzt drei Niederlagen in der Bayernliga haben sich die Sechziger das dringend benötigte Erfolgserlebnis mit viel Willen und Geduld erarbeitet. Die Gäste gingen beim Favoriten aus Pullach durch den früh eingewechselten Freddy Schramme zehn Minuten vor der Halbzeitpause verdient in Führung.

Schorpps erster Streich

Der TSV hatte sich zu Spielbeginn einige gute Torchancen erspielt, scheiterte aber wie so oft in den vergangenen Wochen am eigenen Nervenkostüm oder dem SV-Keeper Sandro Volz.

Die Hausherren kamen im zweiten Spielabschnitt immer wieder gefährlich vor das Sechziger-Tor, fanden dort aber jeweils in Patrick Schorpp ihren Meister. Der junge Keeper hatte nach einer guten Stunde seinen ersten großen Auftritt, als er den ersten Pullacher-Strafstoß entschärfte.

Niklas Mosshofer glich in der 81. Minute per Freistoß zum 1:1 aus, mit diesem Spielstand ging es direkt ins Elfmeterschießen. Dort musste der TSV lange zittern, ehe es dem Neuzugang Florian Radlmaier vergönnt war, den zehnten und entscheidenden Elfmeter für 1860 zu versenken.

Zehn Sechziger müssen an den Elfmeterpunkt

Chris Wallner, Besart Murtezi, Ivan Karakostov, Charly Kunze, Raphael Obermaier, Freddy Schramme und Georg Lenz waren vorher ganz cool geblieben und hatten ihre Elfmeter im Pullacher Gehäuse versenkt.

Da Marvin Torvic und Philipp Maier aber verschossen hatten, musste einmal mehr Schorpp die Kohlen aus dem Feuer holen und 1860 in die nächste Runde parieren. Weitere drei Elfmeter vereitelte Schorpp und avancierte damit zum großen Helden in Reihen der Rosenheimer.

"Wir freuen uns unheimlich für die Jungs. Dieser Erfolg ist hart erarbeitet und tut dem ganzen Verein gut", sagte Trainer Patrick Peltram nach dem Spiel im Gespräch mit beinschuss.de In der Tat sollte dieses Ergebnis gegen den bislang verlustpunktfreien Ligakonkurrenten für die kommende Aufgabe gegen den VfB Eichstätt viel Selbstvertrauen geben.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare