Erneuter Dämpfer für den TSV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Drei Wochen liegt nun der letzte Sieg des TSV Rimsting in der A-Klasse zurück. Die Mannschaft startete furios und ohne Punktverlust in die Saison. In den verganenen zwei Spielen gab es jeweils ein 1:1. Und auch in Söllhuben sprang für die Chiemseer nur ein Punkt heraus. Nach 15 Minuten entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Franz Hofstetter tratt an, doch Keeper Fuchshuber konnte parieren. Der Referee ließ den Elfmeter jedoch wiederholen, da sich Söchtenaus Torwart zu früh bewegt haben soll. Im zweiten Versuch verwandelte Hofstetter sicher. Rimsting, im ersten Spielabschnitt mit Übergewicht, mit einigen Chancen. Doch die Heimelf war es, die noch vor dem Seitenwechsel ausglich: Johannes Schuster traf aus 16 Metern direkt ins lange Eck. Nach dem Pausentee war der SV das bestimmende Team und Weinfurtner mit der Riesenchance, den Favoriten so richtig zu ärgern. Auch Robert Egginger war nahe dran, das 2:1 zu erzielen, doch Rutkowski hielt den Punkt fest. Rimsting verliert durch das erneute Remis den komfortablen Vorsprung, den sich das Team zu Saison-Beginn erarbeitet hatte.(mbö/tri)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare