Erlbach feiert Schützenfest, SVK bleibt ganz cool

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kirchanschöring und Erlbach feiern Siege, satte zwölf Tore in zwei Spielen

Der SV Kirchanschöring und der SV Erlbach marschieren weiter im Gleichschritt an der Tabellenspitze der Landesliga Südost. Kirchanschöring ist durch das 3:2 in Ismaning bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter aus Hallbergmoos, der in Dachau nicht über ein 1:1 hinauskam, herangerückt.

Sebastian Leitmeier brachte die Gäste nach 17 Minuten in Führung, Evangelos Gkoroumanos glich nach 34 Minuten per Elfmeter aus. Alexander Bruch erzielte nach einer Stunde das 2:1 für Ismaning, doch Kirchanschöring blieb ganz cool und glich durch Stephan Schmidhuber zum 2:2 aus.

Zwei Minuten vor Spielende schoss Manuel Omelanowsky das vielumjubelte 3:2 für den SVK, der damit auch den SV Erlbach zwei Punkte auf Distanz hält.

Erlbach dreht 0:2-Rückstand

Die Holzstädter feierten bei ihrem Auftritt in Kirchheim einen furiosen 5:2-Erfolg und bleiben damit weiter auf Tuchfühlung zum Relegationsplatz. Harald Bonimaier (59., 68.) und Torjäger Marc Bruche (40., 51.) trugen sich gleich doppelt in die Erlbacher Torschützenliste ein, Christoph Popp (53.) erzielte das zwischenzeitliche 3:2.

Bemerkenswert am Erlbach-Sieg in Kirchheim war, dass die Hausherren bereits mit 2:0 in Führung lagen. Maximilian Leimeister (11.) brachte den SC in Führung, Sebastian Schimschal (38.) erhöhte noch vor der Pause auf 2:0.

Doch Erlbach bewies große Moral, legte fünf Treffer nach und unterstrich einmal mehr, dass es in dieser Saison zu Großem fähig ist.

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare