Erwarter Erfolg von Unterföhring

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
"Anschöring" konnte keinen Sieg einfahren.

Wieder war es nichts mit dem ersten Heimsieg für den SV Kirchanschöring.

Zehn Zähler hatte der Aufsteiger auf dem Konto: Der SV Kirchanschöring konnte beide Dreier jedoch in der Ferne einfahren, zuhause reichte es nur für drei Unentschieden. Am Samstagnachmittag sollte dies sich ändern: Er sollte her, der erste Dreier an der Laufener Straße.

"Ufö" der klare Favorit

Doch das wird kein leichtes Unterfangen, so viel stand vor Anpfiff der Partie um 15 Uhr fest. Denn mit dem FC Unterföhring war eine Mannschaft zu Gast, die auf sehr unaufgeregte Art und Weise Zähler für Zähler sammelte. Auf Platz 4 liegend reisten die Münchner nach "Anschöring."

Und zumindest noch bis zum Pausentee konnte man dennoch optimistisch sein, wenn man es mit den "Schwarzen-Gelben" hält. 0:0 der Stand nach 45 Minuten. Sehr zufrieden konnte Spielertrainer Mölzl mit dem Ergebnis gegen den Favoriten sein. Doch dann kam die zweite Halbzeit:

Schnelle Entscheidung

In dieser nämlich zeigte "Ufö", warum sie soweit oben im Klassement der Bayernliga Süd stehen. Daniel Jungwirth netzte in der 63. Minute das erste Mal für seine FC-Mitspieler, Anschöring in Rückstand. Doch der SVK nicht nur einen Treffer hinten, sondern kurz darauf in Unterzahl: Florian Hofmann sah binnen weniger Sekunden gleich zweimal den gelben Karton. Die Hausherren folgerichtig in Unterzahl die letzten 22 Spielminuten.

Unterföhring konnte die numerische Überlegenheit schnell nutzen und nachlegen: Michael Kain traf in der 70. zum 0:2, alles schien so, als müssten die treuen Fans erneut ohne einen Dreier im Gepäck nach Hause gehen. Und so kam es schließlich auch, Kirchanschöring sollte nicht mehr rankommen an den FCU.

Nächste Chance: auswärts!

Ein spezielles Rahmenprogramm mit Gesprächen vor dem Spiel, zudem Live-Interview nach den 90 Minuten: Die Verantwortlichen haben sich erneut etwas tolles einfallen lassen, doch dafür gibt's halt keine Punkte. Dann muss "Anschöring" auswärts eben die Kohlen aus dem Feuer holen, Gelegenheit hat der SVK schon nächste Woche wieder. An Spieltag 11 geht es nach Landsberg.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare